Wann verschnaufen die Bullen?

0
Bildquelle: Pressefoto Deutsche Börse

Strategisch bleiben viele Experten weiter auf der Long-Seite. Auch die Analysten der DZ Bank. Warum? Das Resultat ihrer Analyse der Elliott Waves für die kurzfristige Positionierung erfahren Sie im DZ BANK-Webinar am Montag, 16.03.2015, ab 19.00 Uhr.

Machen Sie einfach mal mit. Kostenlos und entspannt mit dem Computer sich am Abend von Profis einen Einblick in die Welt der technischen Analyse geben. Nach dem Motto „Sie sitzen auf der Coach, die Profis im Handelssaal“…

Wer wird für Sie da sein? Ganz einfach:

Dirk Oppermann, Abteilungsdirektor für Technische Analyse bei der DZ BANK, und sein Kollege Armin Kremser nehmen jeden Montag nicht nur die wichtigsten Aktien-, sondern auch die Renten-, Devisen- und Rohstoffmärkte unter die Lupe. Dabei bedienen sie sich der Königsdisziplin der Technischen Analyse: der Technischen Kumulationsanalyse.

Diese führt die Erkenntnisse aus der Charttechnik, der Sentiment-Technik (Stimmungsanalyse), der Markttechnik (Indikatoren), der Zyklus-Analyse (Saisonalitäten) und der Intermarket-Technik (Wechselwirkungen zwischen Anlageklassen und -instrumenten) zusammen. Durch Anwendung der verschiedenen Ansätze entstehen nachhaltige und belastbare Trading-Ideen, da die generierten Signale bestätigt und die Wahrscheinlichkeit von Fehlsignalen vermindert werden. Für Sie als User bedeutet das:

Stefano Angioni, Derivate-Experte der DZ BANK, moderiert und zeigt Ihnen, wie Sie die für Ihren individuellen Risikoappetit geeigneten Hebelprodukte schnell und einfach über den DZ BANK Guidants–Desktop finden.

Schauen Sie rein, Teile des boersenblogger.de-Teams werden es auch machen…

Hier können Sie sich kostenfrei anmelden.

Bildquelle: Pressefoto Deutsche Börse


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here