Lufthansa: Lage bleibt angespannt

0
Bildquelle: Pressefoto Deutsche Lufthansa AG

Obwohl die Lufthansa (WKN 823212) für 2015 eine Ergebnisverbesserung in Aussicht gestellt hat, gehört die Aktie der Kranich-Airline am Donnerstagnachmittag mit deutlichen Verlusten zu den größten Verlierern im Leitindex DAX. Dabei zeigen sich Anleger vor allem darüber enttäuscht, dass derzeit noch keine Lösungen für die größten Probleme sichtbar sind.

Im Tarifstreit mit den Piloten ist die Situation weiterhin verfahren. Gerade deren Zustimmung braucht man aber, um die Altersversorgung neu zu regeln und auch endlich das Billigangebot auszuweiten. Schließlich wird die Wettbewerbssituation mit den Billigfluglinien Ryanair und easyjet sowie den hochsubventionierten Fluglinien aus der Golfregion nicht einfacher. Während die Fluglinien seit jeher mit niedrigen Margen unterwegs sind, kann man nicht auch noch Streiks gebrauchen. Doch genau diese könnten auch 2015 anstehen. Im Vorjahr waren sie dafür verantwortlich, dass das Ziel beim operativen Ergebnis verfehlt wurde. Das Ergebnis lag bei 954 Mio. Euro und damit knapp unter der angepeilten Milliardengrenze.

2015 könnten Streikkosten hinzukommen. Doch bei der neuen Kennzahl, dem um Sondereffekte bereinigten EBIT (Adjusted EBIT), werden diese herausgerechnet. Demnach soll das Adjusted EBIT bei 1,5 Mrd. Euro liegen, während es 2014 noch 1,2 Mrd. Euro betragen hätte. Dass die 2014er-Dividende flach fällt, war ja bereits bekannt. Der Nettogewinn schrumpfte von 313 Mio. Euro auf 55 Mio. Euro zusammen.

Quelle: Guidants Aktien-Analysen
Quelle: Guidants Aktien-Analysen

Neben weiteren Sparmaßnahmen bleibt der gefallene Ölpreis ein wichtiger Hoffnungsträger in 2015. Allerdings dürfte sich das Kurspotenzial der Lufthansa-Aktie erst einmal in Grenzen halten, so lange die Unsicherheiten im Tarifkonflikt anhalten und es nicht klar ist, wie geschmeidig der Ausbau des Billigangebots vonstattengeht. Anleger, die gehebelt auf steigende Kurse der Lufthansa-Aktie setzen möchten, könnten einen Blick auf das Produkt mit der WKN DT8PXF werfen. Shorties könnten das Hebelprodukt mit der WKN DT4YXY interessant finden.

Folgen Sie den Börsenbloggern auch auf Guidants. Unseren Experten-Desktop auf der personalisierbaren Investment- und Analyseplattform finden Sie unter http://go.guidants.com/de#c/die_boersenblogger

Melden Sie sich hier für unseren kostenlosen Wochen-Newsletter an. Immer samstags gehen wir in unserem bekannten und prämierten Blogstil auf unserer Meinung nach wichtige Themen der Woche ein und liefern Ihnen einen Markt-Roundup sowie Ausblick und Produkt-Informationen aus der D-A-CH-Region. Hier kostenlos anmelden – Ihre Mail-Adresse wird von uns nicht weitergegeben.

Bildquelle: Pressefoto Deutsche Lufthansa AG


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here