Adecco-Aktie: Konjunkturaufschwung als Kurstreiber

1
Bildquelle: Pressefoto Adecco

Der Schweizer Personalvermittler Adecco (WKN 922031) musste im Schlussquartal 2014 eine im Jahresvergleich rückläufige Wachstumsdynamik verzeichnen. Dafür konnte das SMI-Unternehmen bei den Margen überzeugen, während der US-Aufschwung und die anstehende Konjunkturerholung in Europa für 2015 wieder deutlich mehr Schwung versprechen.

In den ersten beiden Quartalen 2014 wuchs Adecco organisch um jeweils 5 Prozent, im dritten Quartal waren es 4 Prozent und im Schlussquartal nur noch 2 Prozent. Auf Gesamtjahressicht lag der Zuwachs bei 4 Prozent auf 20,0 Mrd. Euro. Bei den Analysten von Vontobel zeigte man sich ganz besonders von der Bruttomarge angetan. Im Gesamtjahr lag sie bei 18,5 Prozent und damit um 20 Basispunkte höher als im Vorjahr. Im vierten Quartal kletterte diese sogar um 60 Basispunkte auf 18,9 Prozent.

Laut Analysteneinschätzung wies Adecco trotz der Verlangsamung des Wachstums erneut ein starkes Quartal aus. Allerdings zweifelt man auf Analystenseite noch, dass die verbesserten BIP-Trends und das erwartet stärkere Wirtschaftswachstum in 2015 ausreichen werden, um das Margenziel zu erreichen. Adecco rechnet bei der EBITA-Marge mit einem Wert von 5,5 Prozent, während die Vontobel-Schätzung und der Konsens bei 5,2 Prozent liegen. Auch aus diesem Grund wird die Aktie auf dem derzeitigen Niveau als fair bewertet angesehen, so dass das „Hold“-Rating und das Kursziel von 76 CHF bestätigt wurden.

Quelle: Guidants Aktien-Analysen
Quelle: Guidants Aktien-Analysen

Auf Anlegerseite scheint man jedoch etwas optimistischer in die Zukunft zu sehen. Daher verbucht die Adecco-Aktie am Mittwoch im Schweizer Handel ein Plus von knapp 3 Prozent. Immerhin konnte das Unternehmen in Sachen Konjunktur seit Jahresanfang in Europa und Japan einen positiven Trend ausmachen, während sich der US-Arbeitsmarkt nun schon seit geraumer Zeit in guter Form zeigt. Anleger, die gehebelt auf steigende Kurse der Adecco-Aktie setzen möchten, könnten das Produkt mit der WKN DT84HA ins Auge fassen.

Folgen Sie den Börsenbloggern auch auf Guidants. Unseren Experten-Desktop auf der personalisierbaren Investment- und Analyseplattform finden Sie unter http://go.guidants.com/de#c/die_boersenblogger

Melden Sie sich hier für unseren kostenlosen Wochen-Newsletter an. Immer samstags gehen wir in unserem bekannten und prämierten Blogstil auf unserer Meinung nach wichtige Themen der Woche ein und liefern Ihnen einen Markt-Roundup sowie Ausblick und Produkt-Informationen aus der D-A-CH-Region. Hier kostenlos anmelden – Ihre Mail-Adresse wird von uns nicht weitergegeben.

Bildquelle: Pressefoto Adecco


1 KOMMENTAR

  1. […] Die Topwerte im DAX sind am Mittag Volkswagen (WKN 766403), BMW (WKN 519000) und Bayer (WKN BAY001). Allerdings blicken Anleger natürlich ganz besonders auf den Milliardenverlust bei Deutschlands größtem Energieversorger E.ON (WKN ENAG99). Auch die Deutsche Post (WKN 555200) gab Zahlen bekannt. Dabei zeigten sich Anleger unter anderem von dem vorsichtigen Ausblick enttäuscht, so dass die Aktie der Deutschen Post an einem hervorragenden Börsentag der einzige DAX-Titel im Minus ist. Im Gegensatz dazu hatte der Schweizer Personalvermittler Adecco (WKN 922031) damit weniger ein Problem. Dort setzt man auf eine Konjunkturerholung und damit bessere Geschäfte. […]

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here