Die Börsenblogger um 12: DAX macht Verluste wett, Hoffnung bei der Lufthansa

0
Bildquelle: dieboersenblogger.de

Nach den Kursverlusten vom Freitagabend an der Wall Street startete auch der DAX schwach in die neue Woche. Doch bereits am Montagmittag hat das wichtigste deutsche Börsenbarometer die anfänglichen Verluste weitgehend wettgemacht. Warten wir also ab, ob der Start der EZB-Anleihenkäufe nicht schon bald zu neuen Rekordständen bei DAX & Co führt…

Die Lage an der Frankfurter Börse:

DAX                         -0,2% 11.522
MDAX                      -0,6% 20.154
TecDAX                   -0,2% 1.601
SDAX                       -0,2% 8.234
Euro Stoxx 50         -0,3% 3.607

Die Topwerte im DAX sind am Mittag Lufthansa (WKN 823212), Commerzbank (WKN CBK100) und Deutsche Bank (WKN 514000). Die Lufthansa-Aktie profitiert von Aussagen des Konzernchefs Carsten Spohr in der „Bild“-Zeitung, wonach er in den Osterferien nicht mit Streiks rechnen würde. Nachrichten gibt es unter anderem aus der zweiten Reihe. Dabei zeigten sich Anleger beim Lackiermaschinenspezialisten Dürr (WKN 556520) über die schwache Prognose für 2015 bei der EBIT-Marge enttäuscht. Schuld ist unter anderem die Übernahme des Holzmaschinenherstellers Homag. MorphoSys (WKN 663200) konnte wiederum den Beginn einer Phase 1-Studie gemeinsam mit Emergent BioSolutions für einen Wirkstoff gegen Prostatakrebs verkünden.

Ein Blick auf Devisen und Rohstoffe:

Der Eurokurs hat sich zum Montagmittag etwas vom Wertverlust am Freitagabned erholt. Die Gemeinschaftswährung kostete 1,0890 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs letztmals am Freitagmittag auf 1,0963 US-Dollar festgesetzt – der US-Dollar kostete damit 0,9121 Euro.

Die Ölpreise zeigten sich am Montagmittag uneinheitlich. Zuletzt war WTI mit 49,69 US-Dollar je Barrel 0,1 Prozent teurer, der Preis für die Nordseesorte Brent fiel um 0,5 Prozent auf 59,93 US-Dollar je Barrel. Der Goldpreis zeigte sich leicht im Plus und lag bei 1.173,45 US-Dollar je Unze (+0,3 Prozent). An der New Yorker Wall Street zeichnet sich erneut ein schwacher Handelsauftakt ab, da sich die Futures im Minus befinden:

Dow Jones Future        -0,2% 17.828
NASDAQ100-Future     -0,1% 4.400
S&P500-Future             -0,2% 2.067

Interessante US-Quartalsberichte sind heute Mangelware…

Folgen Sie den Börsenbloggern auch auf Guidants. Unseren Experten-Desktop auf der personalisierbaren Investment- und Analyseplattform finden Sie unter http://go.guidants.com/de#c/die_boersenblogger

Melden Sie sich hier für unseren kostenlosen Wochen-Newsletter an. Immer samstags gehen wir in unserem bekannten und prämierten Blogstil auf unserer Meinung nach wichtige Themen der Woche ein und liefern Ihnen einen Markt-Roundup sowie Ausblick und Produkt-Informationen aus der D-A-CH-Region. Hier kostenlos anmelden – Ihre Mail-Adresse wird von uns nicht weitergegeben.

Bildquelle: dieboersenblogger.de


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here