Öl – Auf dem Weg über die 70,00$ -Marke?

0
Bildquelle: dieboersenblogger.de

Um über 30% konnte sich der Ölpreis der Sorte Brent seit Anfang Januar bereits von seinem Abverkaufstief lösen. Aus charttechnischer Sicht zeichnet sich aktuell ab, dass die Käuferseite in den Startlöchern für einen weiteren steilen Anstieg steht.

Der Ölpreis der Sorte Brent befand sich seit dem Bruch der Unterstützung bei 97,50 $ im September 2014 in einer massiven Abwärtsbewegung. In der Spitze fiel der Kurs bis weit unter die 50,00 $-Marke und büsste damit von seinem Hoch fast 60,00% an Wert ein. Doch Anfang Januar mehrten sich die Anzeichen, dass die Käufer dem massiven Kursrutsch beim „schwarzen Gold“ nicht mehr tatenlos zusehen würden: Eine kurze Erholung führte den Ölpreis zunächst bis an den Bereich der 53,00 $-Marke, ehe anschliessend eine Korrektur in Form eines dreiecksförmigen Terminals einsetzte. Dieses Terminal wurde nach oben hin durchbrochen und damit das erste klare Signal für eine kurz- bis mittelfristige Trendwende geliefert. Der darauffolgende Anstieg über das Zwischenhoch des Dreiecks und der einsetzende steile Kaufimpuls untermauerten das kurzfristig bullische Setup.

Im Februar stieg Öl bis an den Widerstand bei 63,00 $. An dieser Stelle ebbte der starke Aufwärtsimpuls ab und eine Korrekturphase folgte, die mit dem Ausbruch aus einer weiteren kurzfristigen Konsolidierungsformation im gestrigen Handel in Kürze beendet sein könnte. Bedingung für eine weitere Kaufwelle ist, dass es der Käuferseite gelingt, den starken Widerstandsbereich bei 63,00 – 63,67 $ aus dem Weg zu räumen. In diesem Fall dürfte es zu einem raschen Anstieg bis 67,50 $ und darüber bereits an die Hürde bei 73,00 $ kommen. Erst auf diesem Niveau müsste man sich wieder auf Gewinnmitnahmen und eine schärfere Korrektur einstellen.

Sollte der Ölpreis dagegen an der 63,00 $-Marke scheitern und anschließend unter 57,80 $ zurücksetzen, könnte der nächste Ausbruchsversuch erst über eine Zwischenkorrektur bis 54,00 $ erfolgen. Darunter käme es zu Abgaben bis 52,32 $. Doch erst ein nachhaltiges Unterschreiten dieser Marke würde die Chancen auf einen weiteren mittelfristigen Anstieg des Ölpreises in Richtung 70,00 $ zunichte machen.

Brent Oil im Tageschart

Quelle: Guidants Rohstoff-Analysen
Quelle: Guidants Rohstoff-Analysen

Autor: Thomas May, Charttechnischer Analyst bei GodmodeTrader.de.

Kurzfristige Updates zur charttechnischen Entwicklung beim Ölpreis entnehmen Sie  Thomas Mays Expertendesktop auf Guidants.

Bildquelle: dieboersenblogger.de


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here