Trading-Idee auf Volkswagen: Auf Rekordfahrt!

0
Bildquelle: Pressefoto Volkswagen

Noch konnte Volkswagen (WKN 766403) den japanischen Konkurrenten Toyota (WKN 853510) bei den Autoverkäufen nicht überholen. Allerdings könnte es gar nicht mehr lange dauern, bis die Wolfsburger die Spitzenposition übernehmen. Dies ist ein Grund, warum HypoVereinsbank onemarkets nun eine Trading-Idee dazu veröffentlicht hat, die wir ebenfalls ganz interessant finden:

Kurzprofil:
Der Volkswagen-Konzern mit den Kernmarken Audi, MAN/Scania und VW hat 2014 erstmals mehr als 10 Millionen Fahrzeuge verkauft. Damit wurde das selbstgesteckte Ziel vier Jahre früher erreicht als geplant. „In den letzten zehn Jahren hat unser Konzern seine Fahrzeugauslieferungen verdoppelt“, erklärte Vertriebsvorstand Christian Klingler bei der Bekanntgabe der Zahlen. Für Rang eins hat es dennoch knapp nicht gereicht. Toyota blieb gemessen an den Absatzzahlen 2014 erneut vorn.

Perspektive:
Für den Konzernchef zählt jedoch langfristig nur Platz eins. Daher hat er vor fünf Jahren für den Konzern die „Strategie 2018“ formuliert. Drei der vier dort fixierten Ziele wurden bereits erreicht. Bei der avisierten Umsatzrendite von mindestens acht Prozent sieht Winterkorn den Konzern auf Kurs. Derweil sind längst neue Ziele gesteckt. VW soll der weltweit größte Automobilkonzern werden. 2014 fehlten nur 90.000 Fahrzeuge. Auf einer Führungskräftetagung Ende 2014 schwor der Konzernlenker das Management zudem auf die Folgestrategie ein. „VW habe Speck angesetzt,“ erklärt Winterkorn. Daher startet bei der Kernmarke ein Effizienzprogramm, dass bis 2017 ein Ergebniseffekt von fünf Milliarden Euro haben soll. Dabei sollen bis 2018 mehr als dreimal so viele Neuwagen wie zuletzt mit identischen Komponenten hergestellt werden. Ferner setzt Winterkorn verstärkt auf Roboter. Mit der Effizienz- und Zukunftsoffensive „Future Tracks“ wollen sich die Wolfsburger auf die Megatrends Digitalisierung, Elektromobilität und „Industrie 4.0“ im Automobilsektor einstellen und potenziellen Angriffen von Apple. Google & Co begegnen.

In zwei Wochen wird Martin Winterkorn Zahlen für 2014 vorstellen und möglicherweise einen Ausblick auf 2015 werfen.

Die Analysten von Kepler Cheuvreux werten den Ausbau des Modularen Baukastenprinzips positiv. Sie erwarten für 2015 ein Umsatzplus von rund drei Prozent und einen Gewinnanstieg von acht Prozent. Mit einem KGV von rund 10 erscheint die Aktie den Experten zufolge attraktiv. Dennoch sollten Anleger beachten, dass der europäische Automarkt zwar wächst, aber weit von einstigen Hochs entfernt ist. Zudem schwächelt die Kernmarke in den USA. Daraus ergibt sich eine hohe Abhängigkeit von China.

Technische Analyse: VW (Vz.) auf Rekordfahrt!
20150226_HVB1
20150226_HVB2
Logarithmischer Chart. Volkswagen AG (Vz.); Quelle: www.tradingsignal.com Dargestellter Zeitraum vom 27.2.2009 bis 26.2.2015. Historische Betrachtungen stellen keinen verlässlichen Indikator für zukünftige Entwicklungen dar.

  • Die Aktie von VW (Vz.) legte zwar in den zurückliegenden sechs Jahren immer wieder den Rückwärtsgang ein. In der Tendenz ging es allerdings steil bergauf (Chart unten).
  • Nach dem kräftigen Dämpfer im Sommer/Herbst 2014 drehte die Aktie auf Höhe von EUR 150 nach oben. Zum Jahreswechsel startete die Aktie regelrecht den Turbo. Der kurzfristige Aufwärtstrendkanal bietet der Aktie im Bereich von EUR 220 Unterstützung. Solange diese Marke hält, kann die Aktie die nächste Hürde (161,8%-Retracementlinie) bei EUR 237,90 anpeilen. Selbst ein Rücksetzer auf EUR 214 wäre aus technischer Sicht noch nicht dramatisch. Unterhalb dieser Marke könnten allerdings die Bären Oberwasser bekommen und die Aktie unter EUR 200 drücken.

Mini Future Bull für eine Spekulation auf einen Anstieg der Aktie
(für den spekulativen Anleger)

HVB Mini Future Bull (HY612L)
Briefkurs des Mini Future BULL: EUR 4,31
Kurs des Basiswerts: EUR 224,05
Basispreis: EUR 181,065607
Knock Out Barriere: EUR 184,50
Hebel: 5,14
Finaler Bewertungstag: Open End

Mini Future Bear für eine Spekulation auf einen Rückgang der Aktie
(für den spekulativen Anleger)

HVB Mini Future Bear (HY7CMX)
Briefkurs des Mini Future Bear: EUR 4,49
Kurs des Basiswerts: EUR 224,05
Basispreis: EUR 268,85873
Knock Out Barriere: EUR 265,00
Hebel: 5,04
Finaler Bewertungstag: Open End

Quelle: HypoVereinsbank onemarkets Stand: 26.2.2015; 12:12 Uhr

Bildquelle: Pressefoto Volkswagen


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here