CTS Eventim: Spannende Zeiten

1
Bildquelle: CTS Eventim

Bei CTS Eventim (WKN 547030), Europas Marktführer im Ticketing, sind es derzeit spannende Zeiten. Zunächst kam am Wochenende die Geschichte mit den Untersuchungen durch das Bundeskartellamt hoch, nun veröffentlichte das SDAX-Unternehmen heute starke Zahlen für 2014.

Über die Untersuchungen durch das Bundeskartellamt ist bislang wenig offiziell bekannt. Offenbar wird untersucht, ob CTS Eventim seine Marktmacht missbraucht hat und Veranstalter unter Druck gesetzt hat, um alleinige Vermarktungsrechte zu erhalten. Wie lange sich die Untersuchung hinzieht ist ebenso offen, wie der Umfang. Nichtsdestotrotz gab sich CTS-Eventim-Chef Klaus-Peter Schulenberg heute in der FAZ zuversichtlich: „Wir haben jederzeit nach Recht und Gesetz gehandelt.“ Und in Bezug auf den Ausgang des Verfahrens erklärte er: „Ich bin sicher, dass von den Vorwürfen nichts hängen bleibt.“ Warten wir es ab. Immerhin konnte der SDAX-Konzern heute mit starken Zahlen aufwarten, die die Unsicherheit der letzten Tage verdecken dürfte.

Der Umsatz verbesserte sich demnach um 9,9 Prozent auf 690 Mio. Euro, während das normalisierte EBITDA sich um 14,4 Prozent auf 155,8 Mio. Euro erhöhte. Das normalisierte EBIT vor Abschreibungen aus Kaufpreisallokation beträgt 138,6 Mio. Euro (+12 Prozent). Daneben verbesserten sich das EBITDA um 15,5 Prozent auf 154,6 Mio. Euro und das EBIT um 13,8 Prozent auf 126,2 Mio. Euro.

Damit wird wieder einmal deutlich, dass das vierte Quartal traditionell das stärkste des Jahres ist. Der Grund ist der Vorverkaufsstart von zahlreichen Großveranstaltungen. Zuvor war bereits das zweite und dritte Quartal durch die Fußball-Weltmeisterschaft in Brasilien negativ beeinflusst worden, da durch deren Dominanz weniger Veranstaltungen im Vorverkauf angeboten bzw. weniger Veranstaltungen durchgeführt wurden. Dennoch reichte es am Ende für ein starkes Jahresergebnis.

Quelle: Guidants Aktien-Analysen
Quelle: Guidants Aktien-Analysen

Die Unsicherheit durch die Untersuchungen durch das Bundeskartellamt dürfte sich in den kommenden Wochen als Hemmschuh für neue Rekordhochs herausstellen. Mit Blick auf die Charttechnik ist wiederum aus langfristiger Sicht eigentlich alles in Butter. Der Abstand zum GD200 ist inzwischen durchaus üppig. Von daher stehen die Signale eindeutig auf grün. Eine Dividendenrendite von rund 2 Prozent und ein 2015er KGV von 23 sind derweil Ausdruck der starken Marktposition und weniger einer überteuerten Bewertung. Von daher sollte man CTS Eventim auch weiterhin auf dem Schirm haben. Dies gilt erst recht mit Blick auf die Zukunft. In der Pressemitteilung heißt es dazu: „Die Geschäftsleitung geht auch für 2015 von einer positiven Geschäftsentwicklung aus und rechnet mit einem erfolgreichen Geschäftsjahr. Diese Prognose wird durch den weiteren Ausbau des Internet-Ticketings, die konsequent umgesetzte internationale Expansion sowie die Einführung innovativer neuer Produkte und Dienstleistungen des CTS Konzerns getragen.“

Folgen Sie den Börsenbloggern auch auf Guidants. Unseren Experten-Desktop auf der personalisierbaren Investment- und Analyseplattform finden Sie unter http://go.guidants.com/de#c/die_boersenblogger

Melden Sie sich hier für unseren kostenlosen Wochen-Newsletter an. Immer samstags gehen wir in unserem bekannten und prämierten Blogstil auf unserer Meinung nach wichtige Themen der Woche ein und liefern Ihnen einen Markt-Roundup sowie Ausblick und Produkt-Informationen aus der D-A-CH-Region. Hier kostenlos anmelden – Ihre Mail-Adresse wird von uns nicht weitergegeben.

Bildquelle: CTS Eventim


1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here