Swiss Re wirft mit Geld um sich

1
Bildquelle: Pressefoto Swiss Re

Immer neue Konkurrenten und die Neuordnung des Lebens-Rückversicherungsgeschäfts in den USA haben bei Swiss Re (WKN A1H81M) im Vorjahr für einen überraschend deutlichen Gewinnrückgang gesorgt. Trotzdem konnte sich der weltweit hinter Munich Re (WKN 843002) zweitgrößte Rückversicherer so richtig großzügig zeigen.

Vor allem mit dem angekündigten Aktienrückkauf im Volumen von 1 Mrd. Schweizer Franken (CHF) konnte man für eine positive Überraschung sorgen. Und dann gibt es noch die ordentliche Dividende von 4,25 CHF (Vorjahr: 3,85 CHF) sowie natürlich wieder einmal eine Sonderdividende. Dieses Mal liegt sie bei 3,00 CHF. Damit können sich Investoren prima trösten, nachdem der Gewinn um 21 Prozent auf 3,5 Mrd. US-Dollar schrumpfte. Für den Rückgang sorgte insbesondere ein Verlust in der Lebens- und Gesundheitssparte, der durch die Kosten für den Ausstieg aus unrentablen Kundenverträgen in den USA entstanden ist. Genau mit diesen Maßnahmen will man jedoch die Profitabilität zukünftig steigern.

Quelle: Guidants Aktien-Analysen
Quelle: Guidants Aktien-Analysen

Auch wenn die Freude der Anleger über die üppigen Ausschüttungen groß ist, sind sie derzeit nur eines der wenigen Argumente auf die Rückversicherer zu setzen. Niedrige Zinsen und ein anhaltender Preiskampf in der Branche machen Swiss Re & Co zu schaffen. Zumindest konnte Swiss Re verkünden, dass der starke Franken keine große Belastung sei.

Folgen Sie den Börsenbloggern auch auf Guidants. Unseren Experten-Desktop auf der personalisierbaren Investment- und Analyseplattform finden Sie unter http://go.guidants.com/de#c/die_boersenblogger

Melden Sie sich hier für unseren kostenlosen Wochen-Newsletter an. Immer samstags gehen wir in unserem bekannten und prämierten Blogstil auf unserer Meinung nach wichtige Themen der Woche ein und liefern Ihnen einen Markt-Roundup sowie Ausblick und Produkt-Informationen aus der D-A-CH-Region. Hier kostenlos anmelden – Ihre Mail-Adresse wird von uns nicht weitergegeben.

Bildquelle: Pressefoto Swiss Re


1 KOMMENTAR

  1. Der Gewinnrückgang bei Swiss Re darf nicht zulange anhalten, da sonst schnell auch die Dividende weg sein kann. Ehrlich gesagt verstehe ich nicht, aus welchen Topf die Swiss Re die Sonderdividende bezahlen will und das Aktienrückkauf-Programm kommt auch noch dazu. Ich besitze nun seid 2 Jahren Aktien der Swiss Re, die Sonderdividende freut mich natürlich. Ich denke vor allem der Aktienrückkauf wird zu einem starken Kursanstieg führen. Ich investiere grundsätzlich immer langfristig und frage ich mich, wie geht es weiter mit der Swiss Re? Kommen auch noch bessere Zeiten mit Gewinnwachstum, wenn die Zinsen wieder anziehen? Aktuelle würde ich auf keinen Fall meine Anteile verkaufe, wie es nächstes Jahr aussieht weis ich nicht. Da muß neue bewertet werden, wie bei allen anderen Aktien aus meinem Depot. Gruß Aderius (http://aderius.de/)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here