Sanofi: Die Berechenbarkeit ist zurück

1
2.201 views
Bildquelle: Pressefoto Sanofi

Man weiß noch nicht, wer es werden wird. Allerdings steht jetzt schon fest, dass der neue Chef des französischen Pharmakonzerns Sanofi (WKN 920657) einiges zu tun bekommt. Insbesondere geht es darum den Erfolg auf dem wichtigen US-Markt zu sichern. Nur gut, dass vielversprechende Nachfolger für das erfolgreiche Diabetesmittel LANTUS bereitstehen.

Mithilfe von Wachstum in allen Segmenten konnte Sanofi 2014 den konzernweiten Umsatz um 2,5 Prozent auf 33,8 Mrd. Euro steigern und den Konsens übertreffen. Knapp ein Fünftel dieser Erlöse wurde mit dem Verkauf von LANTUS erzielt. Allerdings läuft der Patentschutz für dieses Mittel im Frühjahr aus. Der Nachfolger TOUJEO soll wiederum im ersten Halbjahr die Zulassung erhalten, während in diesem Jahr auch die Markteinführung des inhalierbaren Insulins AFREZZA ansteht. Mit dem Fettsenker PRALUENT kommt 2015 darüber hinaus ein weiterer Blockbuster auf den Markt.

Neben der Entwicklung der sich bereits auf dem Markt befindlichen Mittel spielte zuletzt in Bezug auf Sanofi auch die Personalfrage an der Unternehmensspitze eine wichtige Rolle. Investoren hatten es positiv aufgenommen, dass nun bald ein neuer Chef präsentiert werden soll, nachdem Chris Viehbacher Ende Oktober abgesetzt wurde. Dieser Schritt hatte die Sanofi-Aktie kurzfristig stark unter Druck gebracht. Doch inzwischen nähert sich der Wert dem in 2014 bei knapp 90 Euro aufgestellten Jahreshoch wieder an. Zudem heißt es von Unternehmensseite, dass das Auswahlverfahren bezüglich der Wahl des neuen CEO „weit fortgeschritten“ sei und ein neuer, wohl externer Vorstandsvorsitzender noch im ersten Quartal präsentiert werden soll.

Für das Gesamtjahr 2015 hat man sich trotzdem nur zu einer eher vorsichtigen Prognose durchringen können. Dabei soll der Gewinn „stabil bis leicht“ ansteigen. Im Vorjahr stieg der den Anteilseignern zurechenbare Nettogewinn noch um 18,1 Prozent auf 4,4 Mrd. Euro. Neben dem Wettbewerbsdruck im US-Geschäft mit Diabetesmitteln müssen auch die Markteinführungen der neuen Medikamente finanziert werden. Die jüngste Wachstumsdynamik in einigen Märkten zeigt jedoch, dass angesichts der vorsichtigen Prognose einiges an Überraschungspotenzial vorhanden ist. Zum Beispiel konnte Sanofi die Umsätze im Vorjahr in den Emerging Markets um 9,3 Prozent steigern. Außerdem gehört das Unternehmen zu den Profiteuren eines starken US-Dollar und eines umso schwächeren Euro. Schließlich lag der Umsatzanteil des US-Geschäfts im Vorjahr bei rund 33 Prozent.

Alles in allem präsentiert sich das laufende Geschäft in guter Verfassung und es stehen 2015 wichtige Markteinführungen potentieller Blockbuster an. Außerdem dürfte die Phase der Unsicherheit laut Einschätzung unserer DZ BANK Analysten nun vorbei sein, da sich die Situation um das Diabetes-Geschäft beruhigt und ein neuer Chef im Anflug ist. Daher wurde der faire Wert für die Sanofi-Aktie auf 92 Euro angehoben, während das Rating „Kaufen“ lautet. Der Dividendenanstieg von 2,80 Euro je Aktie im Vorjahr auf nun 2,85 Euro fällt zwar nicht besonders üppig aus, allerdings kann sich Sanofi damit brüsten, dass dies nun die 21. Dividendenanhebung in Folge ist. Zudem ist die Aktie im Vergleich zu Branchenkonkurrenten wie GlaxoSmithKline, AstraZeneca, Novartis oder Roche günstiger bewertet.

Quelle: Guidants Aktien-Analysen
Quelle: Guidants Aktien-Analysen; Hinweis: Aussagen zu früheren Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen von Finanzinstrumenten, Finanzindizes oder Wertpapierdienstleistungen stellen keinen verlässlichen Indikator für künftige Wertentwicklungen dar. Eine Gewähr für den künftigen Kurs, Wert oder Ertrag eines in diesem Dokument genannten Finanzinstruments, Finanzindex oder einer Wertpapierdienstleistung kann daher nicht übernommen werden.

Mit Blick auf das aktuelle Volatilitätsumfeld und die fundamentale Analyse des Unternehmens Sanofi könnte sich als Alternative zum Direktinvestment ein Bonus-Zertifikat mit Cap der DZ BANK (WKN DZX7LW) auf die Aktie des französischen Pharmakonzerns anbieten. Das rund einjährige Papier (Fälligkeitstag: 28.12.2015) hat einen Cap von 94,00 Euro, was derzeit einer Bonusrendite von etwa 8,25 Prozent p.a. entspricht. Die Barriere liegt bei 62,00 Euro und der Puffer damit aktuell bei rund 27 Prozent. Notiert der Kurs der Sanofi-Aktie an den Beobachtungstagen (26.06.2014 bis 18.12.2015) nie auf oder unter der Barriere von 62,00 Euro, entspricht der Auszahlungsbetrag dem Bonusbetrag von 94,00 Euro. Andernfalls entspricht der Auszahlungsbetrag dem Schlusskurs der Sanofi-Aktie am Bewertungstag (18.12.2015; Referenzpreis).

Bei dem vorliegenden Dokument handelt es sich um eine Werbemitteilung.

Stand 11.02.2015/ Ein Gastkommentar von Stefano Angioni, DZ BANK
Dieses Dokument stellt weder ein öffentliches Angebot noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebotes zum Erwerb von Wertpapieren oder Finanzinstrumenten dar. Die DZ BANK ist insbesondere nicht als Anlageberater oder aufgrund einer Vermögensbetreuungspflicht tätig. Dieses Dokument ist keine Finanzanalyse. Die DZ BANK übernimmt keine Haftung für unmittelbare oder mittelbare Schäden, die durch die Verteilung und/oder Verwendung dieses Dokuments verursacht und/oder mit der Verteilung und/oder Verwendung dieses Dokuments im Zusammenhang stehen. Eine Investitionsentscheidung bezüglich irgendwelcher Wertpapiere oder sonstiger Finanzinstrumente sollte auf der Grundlage eines Beratungsgesprächs erfolgen. Die vollständigen Angaben zu den Wertpapieren oder Finanzinstrumenten, insbesondere zu den verbindlichen Bedingungen, Risiken sowie Angaben zur Emittentin sollten dem jeweiligen Prospekt entnommen werden. Die Aussagen entsprechen dem Stand zum Zeitpunkt der Erstellung des Dokuments. Sie können aufgrund künftiger Entwicklungen überholt sein, ohne dass das Dokument geändert wurde. Sollten Sie zur Funktionsweise oder den Risiken dieser Kapitalanlage noch Fragen haben, wenden Sie sich bitte an die vertreibende Bank. Weitere Informationen unter www.eniteo.de.

Pressefoto Sanofi


1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here