DAX eilt von einem Hoch zum nächsten. Und die US-Börse?

0
Point & Figure (P&F) Chart S&P 500

Der Deutsche Aktienindex DAX erreichte am Montag ein neues Allzeithoch von 10.841 Punkten.

Die Hauptursachen dafür sind erstens die hohe und zukünftig weiter stark anwachsende Geldmenge in „Euroland“ und zweitens die davon abgeleiteten preisgünstigen Kapitalbeschaffungskosten für die hiesigen Unternehmen.

USA: seitwärts

In den USA, wir analysieren hier den marktbreiten Index S&P 500, gab es seit Ende Dezember keine neuen Hochs mehr. Dies unterstreicht unsere These, dass der Kursschub an Eurolands Börsen quasi ausschließlich der Geldvermehrung der EZB zu verdanken ist.

Zum S&P 500: Der Aufwärtstrend ist weiterhin intakt. Die lange Reihe an Kaufsignalen wurde zuletzt im November bestätigt (1) bei 2.025. Der Trend ist weiter steigend.

Point & Figure (P&F) Chart S&P 500
Point & Figure (P&F) Chart S&P 500

Die Kursziele (Hauptziele) aus dem Oktober 2011 von moderat 1.700 und ambitioniert 1.800 wurden längst erreicht. Das neue Kaufsignal (1) erzeugte das aktuelle Folgeziel von 2.800. Kursziele gelten bis 1.335 (3), Bruch der Aufwärtstrendlinie.

Ein Verkaufsignal entsteht bei 1.797 (2).

Ein Beitrag von Winfried Kronenberg


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here