Degussa: Wenn’s um Gold geht…

1
"Big Phil" hat einen Nennwert von 100.000 Euro, besteht jedoch aus 1000 Feinunzen Gold. Bildquelle: dieboersenblogger.de

Gold gilt seit jeher als Synonym für Geld. Durch die Finanzkrise 2008 wurde dies vielen Anlegern wieder neu bewusst gemacht. Investoren mit dem Interesse an physischem Gold kommen bei ihren Edelmetallinvestments jedoch um spezialisierte Händler kaum herum. Einer der führenden in Deutschland ist hierbei die Degussa Goldhandel GmbH.

Degussa – ein Name mit Weltruf

"Big Phil" hat einen Nennwert von 100.000 Euro, besteht jedoch aus 1000 Feinunzen Gold. Bildquelle: dieboersenblogger.de
„Big Phil“ hat einen Nennwert von 100.000 Euro, besteht jedoch aus 1000 Feinunzen Gold.
Der Name Degussa leitet sich von der Abkürzung „Deutsche Gold- und Silberscheideanstalt“ ab und geht auf das 20. Jahrhundert zurück. Seither steht der Name für Qualität und Beständigkeit im Bereich Edelmetalle. Die Geschichte des Unternehmens ist dabei jedoch nicht über die gesamte Zeitdauer konsistent.

Erst durch die Neugründung im Jahr 2011 als Degussa Goldhandel GmbH ist der Name Degussa wieder für viele Menschen greifbar. Anleger, die nicht auf Papiergold oder andere synthetische Finanzprodukte setzen wollen, kommen bei Barren oder Goldmünzen an dem Unternehmen daher nicht vorbei.

Degussa – der Gold-Handel geht über Filialen und Online

Die Zentrale von Degussa Goldhandel befindet sich in Frankfurt am Main – dem Ort wo auch die Deutsche Bundesbank residiert und die deutschen Goldreserven gelagert sind. Darüber hinaus bestehen Niederlassungen in Stuttgart, München, Frankfurt, Köln, Hamburg, Berlin, Nürnberg, Pforzheim, Hannover und Zürich.

Unabhängig von Zeit und Ort steht ein Online-Shop für die Bedürfnisse der Anleger bereit. Interessierte Investoren finden unter shop.degussa-goldhandel.de Edelmetallprodukte alle Art, deren Preise laufend an die internationalen Edelmetallmärkte angepasst werden. Degussa Goldhandel ist dabei stets um eine hohe Verfügbarkeit und schnellste Abwicklung bemüht. Man bietet neben den eigenen, weltweit anerkannten Edelmetallbarren aus Gold, Silber, Platin, Palladium und Rhodium mit dem bekannten rautenförmigen Sonne-/Mond-Logo auch eine breite Auswahl an Sammler- und Investmentmünzen an.

Bildquelle: dieboersenblogger.de


TEILEN

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here