Euro schwach, Franken stark – was macht der DAX?

0
Bildquelle: dieboersenblogger.de

Trotz oder besser wegen der Euro-Schwäche steht der DAX so hoch wie nie. Warum?

Nachdem die schweizer Notenbank die quasi Euro-Bindung des Franken am vergangenen Donnerstag aufgehoben hatte, stieg dieser um rund 20% an. Aktuell befindet sich der Umrechnungskurs bei rund 1:1. Wie es mit dem Franken weitergeht bleibt abzuwarten. Exportstarke schweizer Unternehmen und schweizer Haushalte leiden sehr unter dem starken Franken, was kursdämpfend wirkt.

DAX eilt zu neuen Höhen

Was des einen Leid ist des anderen Freud. Die Euro-Schwäche und die weiterhin expansive Euro-Geldpolitik sind positiv für deutsche Unternehmen. Der DAX bildete am Montag ein neues Kaufsignal (Grafik, Linie 1). Es folgte am Dienstag ein neues Allzeithoch von 10.257 Punkten.

Point & Figure Chart DAX
Point & Figure Chart DAX

Wir gehen davon aus, dass der DAX im Laufe des Jahres weiter ansteigt in Richtung von 11.000 Punkten. Ob das abstrakt nach Point & Figure Methodik berechnete, ambitionierte Kursziel von 11.800 in diesem Jahr erreicht wird, ist noch unklar. Dieses gilt bis 8.096 (3), Stopp bei 9.118 (2).

Ein Beitrag von Winfried Kronenberg

Bildquelle: dieboersenblogger.de


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here