Trading-Idee auf Bayer: Im langfristigen Aufwärtstrend

0
Bildquelle: Pressefoto Bayer AG

Der Leverkusener Pharma- und Chemiekonzern Bayer (WKN BAY001) machte zuletzt insbesondere mit den Abspaltungsplänen für sein MaterialScience-Geschäft von sich reden. Dies ist ein Grund, warum HypoVereinsbank onemarkets nun eine Trading-Idee dazu veröffentlicht hat, die wir ebenfalls ganz interessant finden:

Kurzprofil:
Bayer zählt zu den weltweit größten Pharma/Chemiekonzernen. Im vergangenen Herbst wurde allerdings beschlossen, den Bereich Material Science (Kunststoffe) bis 2016 abzuspalten.

Perspektive:
Das Manager Magazin kürte ihn 2014 zum Manager des Jahres: Marijn Dekkers, Chef von Bayer. Diese Wahl ist sicherlich kein Zufall. Schließlich strickte der Holländer in den zurückliegenden vier Jahren den Konzern gehörig um. Sein Ziel ist es, Bayer zu einem der weltweit größten Life Science-Konzerne zu formen. Dabei setzt er auf drei Sparten: Entwicklung von Blockbuster-Medikamenten, rezeptfrei Medikamente sowie Pflanzenschutz.

Zu den aussichtsreichsten Medikamenten in Bayers Produktpipeline zählen Xarelto (Blutverdünner), Eylea (Augenmittel), Stivarga (Darmkrebs), Xofigo (Prostatakrebs) und Ademaps (Bluthochdruck). 2013 generierten sie einen Umsatz von 1,5 Mrd. Euro. 2014 wurden 7,5 Mrd. Euro angepeilt. Die Analysten von Kepler Cheuvreux erwarten, dass sich allein der Umsatz mit Xeralto bis 2020 auf 3,6 Mrd. Euro verdoppelt. Als „Meilenstein auf dem Weg zum globaIen Marktführer“ bezeichnete Bayer-Chef Dekkers vergangenes Jahr den Kauf der rezeptfreien Medikamente vom US-Konzern Merck & Co. Mit dem Zukauf erwirtschaftet Bayer künftig rund 7,5 Mrd. Euro pro Jahr in dieser Sparte. Zwar sind die Gewinnmargen bei Aspirin & Co geringer als bei neu entwickelten Medikamenten. Dafür sind die Risiken auch geringer.

Weltweit werden einem Bericht der Wirtschaftswoche vom 13. Mai 2014 zufolge rund 200 Mrd. Euro pro Jahr umgesetzt. Das gibt Bayer noch Wachstums- und Akquisitionspotenzial. Ein Megatrend sieht Bayer zudem im Bereich Crop-Science. „Wir erwarten, dass der Markt für Pflanzenschutzmittel und Saatgut bis 2020 auf rund 100 Mrd. Dollar pro Jahr steigt. 2008 waren es noch 50 Mrd. Dollar,“ erklärte Crop Science-Chef Liam Condon vergangenen Herbst. So wundert es nicht, dass Bayer 2015 hier erstmals mehr als eine Mrd. Euro in die Forschung und Entwicklung investiert. Weiter Zukäufe sind auch hier nicht ausgeschlossen.

Die Analysten von Kepler Cheuvreux rechnen damit, dass Umsatz und Gewinn in den kommenden Jahren deutlich zulegen dürften und sehen daher bei der Aktie noch Aufwärtspotenzial. Dennoch sollten Anleger stets mit Kursrückschlägen rechnen. Ein schwacher Gesamtmarkt oder Hiobsbotschaften aus der Pharma-Produktpipeline könnten die Aktie nach unten drücken.

Technische Analyse: Bayer im langfristigen Aufwärtstrend

20150115_HVB1

20150115_HVB2

Logarithmischer Chart. Bayer AG; Quelle: www.tradingsignal.com Dargestellter Zeitraum vom 16.1.2010 bis 15.1.2015. Historische Betrachtungen stellen keinen verlässlichen Indikator für zukünftige Entwicklungen dar.

  • Langfristig bildet die Aktie von Bayer einen Aufwärtstrend. Nach einer rund neunmonatigen Seitwärtsbewegung im Bereich von EUR 100 hat sich die Aktie scheinbar oberhalb dieser magischen Marke festgesetzt (Chart unten).
  • Gelingt es das Dezemberhoch zu überwinden, ist der Weg aus technischer Sicht frei bis EUR 137. Unterstützung findet die Aktie im Bereich von EUR 114. Bären dürften frühestens unterhalb dieser Marke Morgenluft wittern.

Mini Future Bull für eine Spekulation auf einen Anstieg der Aktie
(für den spekulativen Anleger)

HVB Mini Future Bull (HY3YUD)
Briefkurs des Mini Future BULL: EUR 2,49
Kurs des Basiswerts: EUR 118,20
Basispreis: EUR 93,487369
Knock Out Barriere: EUR 95,00
Hebel: 5,03
Finaler Bewertungstag: Open End

Mini Future Bear für eine Spekulation auf einen Rückgang der Aktie
(für den spekulativen Anleger)

HVB Mini Future Bear (HY52RW)
Briefkurs des Mini Future Bear: EUR 2,17
Kurs des Basiswerts: EUR 118,20
Basispreis: EUR 139,628699
Knock Out Barriere: EUR 138,00
Hebel: 5,01
Finaler Bewertungstag: Open End

Quelle: HypoVereinsbank onemarkets Stand: 15.1.2015; 13:35 Uhr

Bildquelle: Pressefoto Bayer AG


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here