Nordex-Aktie: Appetit auf mehr

0
Bildquelle: Pressefoto Nordex

Die allgemeinen Marktturbulenzen rund um die Spekulationen um eine frühzeitige Leitzinsanhebung der Fed hatten Anfang Dezember auch den Höhenflug der Nordex-Aktie (WKN A0D655) beendet. Doch inzwischen hat sich die Aktie des Hamburger Windturbinenherstellers berappet und Appetit auf mehr gemacht.

Ein wichtiger Kurstreiber bleibt dabei die sehr gute Auftragslage. Gestern konnte das TecDAX-Unternehmen einen weiteren Auftrag verbuchen. Demnach bestellte RWE Innogy sieben Windenergieanlagen vom Typ N117/2400. Die Anlagen sind für das 17-MW-Projekt Opalenica in Polen vorgesehen. Bis heute hat Nordex in Polen 14 Windparks mit einer Leistung von zusammen 240 Megawatt realisiert, darunter befinden sich auch mehrere Großprojekte mit bis zu 22 Turbinen der Multi-MW-Klasse. Vor allem freut man sich auf Unternehmensseite jedoch, dass der aktuelle Auftrag von RWE (WKN 703712) für Nordex die erfolgreiche Erweiterung der Kundenstruktur in Osteuropa darstellt.

Quelle: Guidants Aktien-Analysen
Quelle: Guidants Aktien-Analysen

Die jüngsten Erfolge haben nicht nur dazu geführt, dass Nordex nach einem Umbau in die Gewinnzone zurückkehren konnte. Vielmehr kommen die mittelfristigen Umsatz- und Ergebnisziele optimistisch daher, während nun sogar erstmals in der 29-jährigen Unternehmensgeschichte eine Dividende winkt. Wer gehebelt auf steigende Kurse der Nordex-Aktie setzen möchte, könnte das Produkt mit der WKN DG2JEY ins Auge fassen.

Folgen Sie den Börsenbloggern auch auf Guidants. Unseren Experten-Desktop auf der personalisierbaren Investment- und Analyseplattform finden Sie unter http://go.guidants.com/de#c/die_boersenblogger

Melden Sie sich hier für unseren kostenlosen Wochen-Newsletter an. Immer samstags gehen wir in unserem bekannten und prämierten Blogstil auf unserer Meinung nach wichtige Themen der Woche ein und liefern Ihnen einen Markt-Roundup sowie Ausblick und Produkt-Informationen aus der D-A-CH-Region. Hier kostenlos anmelden – Ihre Mail-Adresse wird von uns nicht weitergegeben.

Bildquelle: Pressefoto Nordex


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here