Deutsche Börse: So verdienen Sie an den guten Geschäften

0
Bildquelle: dieboersenblogger.de

Seit kurzem steigen die Kurse an den Börsen wieder. Es scheinen nun alle Anleger und Investoren aus dem Urlaub zurück zu sein, um sich den Börsengeschäften zu widmen. Gute Geschäfte mit den Börsengeschäften macht indes auch die Deutsche Börse (WKN 581005). Sie ist eine der führenden europäischen Börsenorganisationen.

Das Produkt- und Dienstleistungsportfolio der Gesellschaft umfasst die gesamte Prozesskette vom Aktien- und Terminhandel über Clearing, Settlement und Custody bis zur Bereitstellung von Marktdaten sowie Entwicklung und Betrieb elektronischer Handelssysteme. Des Weiteren ist die Deutsche Börse AG Trägerin der Frankfurter Wertpapierbörse. Mit der vollelektronischen Handelsplattform Xetra und der Börse Frankfurt betreibt die Gesellschaft einen der umsatzstärksten Kassamärkte weltweit. Eurex zählt zu den weltweit führenden Börsen im Handel von Terminkontrakten wie Futures und Optionen.

Abb: Dt. Börse AG, Point & Figure(P&F) – Quelle: Market Maker und eigene Markierungen
Abb: Dt. Börse AG, Point & Figure(P&F) – Quelle: Market Maker und eigene Markierungen

In Anbetracht des Zinstiefs bleiben Aktien als Anlageform weiterhin „alternativlos“. Dies zeigt sich auch im Kurschart der Deutschen Börse. Während 2012 und 2013 der Kurs anstieg und gut 60 € erreichte (Punkt 1), tendierte der die Aktie anschließend zwischen 50 € und 60 €. Doch nun scheint der Kurs neu erstarkt zu sein: Das alte Hoch bei 61 € wurde wieder erreicht (Punkt 2).

Bestätigtes Kursziel: 73,50 €

Bereits im Oktober 2014 bildete sich ein Point & Figure Kaufsignal durch Überschreiten der vorherigen X-Säule aus (Punkt 3). Nach einer kurzen Korrektur bildete sich eine neue X-Säule und ein bestätigendes Kaufsignal (Punkt 4). Unsere Analyse ergab ein Kursziel von 73,50 € und bietet somit ein weiteres Potenzial von 18%.

Abb: Zum Vergleich Linienchart von Dt. Börse AG  – Quelle: Market Maker und eigene Markierungen
Abb: Zum Vergleich Linienchart von Dt. Börse AG – Quelle: Market Maker und eigene Markierungen

Dieses Kaufsignal ist gültig, solange die vorherige O-Säule bei 55,40 € nicht unterschritten wird (Punkt 5). Entsprechend raten wir zu einem konservativen Stoploss bei 55,10 €. Als Alternative zur Direktanlage in die Aktie bietet sich ein MiniFuture long auf die Deutsche Börse (WKN DG1K89) an. Auch hier sollte der Stop-Loss beachtet werden.

Ein Beitrag von Winfried Kronenberg

Bildquelle: dieboersenblogger.de


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here