Gold schießt wie eine Rakete ins neue Jahr

0
Bildquelle: Pressefoto Deutsche Bundesbank

Liebe Leserin, lieber Leser,

kaum ist das Thema „Euro-Rettung“ durch die Wahlen in Griechenland wieder aufgekommen, schon schoss der Goldpreis in die Höhe.

CH_BB_20150107
Linienchart Goldpreis pro Unze (Euro)

Und wegen des starken US-Dollars (gegenüber dem Euro) sieht die Entwicklung des Goldpreises in Euro (pro Unze) sehr sportlich aus (vgl. Grafiken).

Die erste Grafik zeigt den Goldpreis als Linienchart seit Anfang 2014. Mehrfach hatte dieser den Spitzenbereich (blaue Linien) von 975 bis 995 Euro erreicht.

Mit dem Jahreswechsel „knackte“ der Chart die 1.000 Euro Marke und steigt weiter.

Ein Blick auf den Point & Figure Chart zeigt, dass das Überwinden der 1.000 Euro ein Kaufsignal ausgelöst hat.

CH_BB_20150108
Point & Figure Chart Goldpreis pro Unze (Euro)

Für unser Musterdepot reicht dieses Kaufsignal noch nicht ganz aus, es fehlen ein paar weitere Indikatoren. Daher sind wir umso mehr gespannt, wie sich der Goldpreis in den nächsten Tagen entwickeln wird.

Ein Beitrag von Winfried Kronenberg

Bildquelle: Pressefoto Deutsche Bundesbank


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here