Before the Bell: AOL kehrt zurück, US-Futures stehen auf Zurückhaltung

0

Tja das war gestern schon ein Börsentag wie er im Buche steht. Wenig Nachrichten und gute Stimmung führen eben oft zu deutlichen Kursgewinnen. Besonders die deutschen Märkte konnte mit dem (kurzzeitigen) Überwinden der 5.800er Marke im DAX deutlichen Optimismus verbreiten. Jahresendrallye, wir kommen scheinen alle Börsianer zu brüllen… nun ja mal abwarten, ob das wirklich so eintrifft. Denn heute werden erstmal Gewinne mitgenommen.

Lufthansa will Billig-Arilines angreifen

Im DAX macht heute vor allem die Deutsche Lufthansa von sich reden. Gegenüber Welt Online erklärte Christoph Franz, Passagevorstand und stellvertretender Vorstandschef, dass die Lufthansa nun „in einigen Bereichen gezielt Elemente aus dem Geschäftsmodell der Low-Coster übernehmen“ werde. Damit will man nun den Markt der Billig-Airlines direkt attakieren. Zudem will die Kranich-Airline bei den verlustbringenden Europa-Strecken die Kosten kräftig drücken. Franz: „Es kann doch nicht sein, dass wir mit viel Kraft- und Managementkapazitäten hingehen, um den einen oder anderen Auslandsmarkt wie die Schweiz oder Österreich als Heimatmarkt zu gewinnen und gleichzeitig wichtige Teile unseres Heimatmarktes verlieren.“ Trotz dieser positiven Meldungen fällt die Lufthansa-Aktie aktuell um 2 Prozent.

Home Depot sorgt für gute Laune

An den US-Märkten steht bei den Quartalszahlen vor allem die Baumarktkette Home Depot im Fokus. Der Weltmarktführer musste aufgrund sinkender Umsätze auch ein schwächeres Ergebnis hinnehmen. Dennoch konnten die Erwartungen – vor allem bedingt durch Kostensenkungen – übertroffen werden. Beim Ausblick für das Gesamtjahr kam ebenfalls Freude auf. Zwar rechnet man weiterhin mit einem Umsatzrückgang von rund 9 Prozent, aber beim EPS aus dem laufenden Geschäft erwartet nun rund 1,50 Dollar bzw. bereinigt rund 1,55 Dollar, womit man über den bisherigen Markterwartungen liegt. Aktuell kann die Home Depot-Aktie in Frankfurt fast 2,5 Prozent zulegen.

AOL wird wieder börsennotiert – die Rückkehr eines einstigen Stars

Ebenfalls im Blickpunkt steht ein ehemaliger Börsenstar. AOL. Bei Time Warner zwischenzeitlich aus dem Namen getilgt, kehrt man nun an die Wall Street zurück. Das Ganze soll nun auch deutlich schneller ablaufen, als bislang geplant. Bereits am 9. Dezember erhalten die Time Warner-Aktionäre im Rahmen eines Spin-Offs für 11 Aktien eine AOL-Aktie – geschenkt. Denn Geld wollte offensichtlich niemand zahlen. Stattdessen erhält man noch eine Quartalsdividende von 0,1875 Dollar je Aktie. Derzeit gewinnt die Time Warner-Aktie in Frankfurt 0,8 Prozent.

Die Märkte sind derzeit zwecks Gewinnmitnahmen in Zurückhaltung gestimmt. Der DAX verliert derzeit 0,3 Prozent auf 5.787 Punkte. Daneben weisen die US-Futures ebenfalls leicht rote Vorzeichen hervor. Der S&P 500 verliert ebenso wie der NASDAQ 0,2 Prozent.


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here