Aktien 2015: Schoeller-Bleckmann – Der Glaube kann ja Berge versetzen

0
Bildquelle: Pressefoto Schoeller-Bleckmann

Scholler-Bleckmann (SBO) (WKN 907391) – da muss man als Aktionär schon ganz tief durchatmen und sich sagen, dass ja Akien-Investment keine kurzfristigen Deals sind. Eigentlich. Auf Sicht von einem Jahr kann man dann vielleicht die Verluste von mehr als 20 Prozent besser verkraften.

Quelle: Guidants Aktien-Analysen
Quelle: Guidants Aktien-Analysen

Besser sieht es schon im 5-Jahres-Zeitraum aus:

Quelle: Guidants Aktien-Analysen
Quelle: Guidants Aktien-Analysen

Dennoch ist klar zu sagen: Wer auf Trends steht, der müsste eigentlich die Finger von der Aktie lassen bzw. diese verkaufen. Der GD 200 ist um herbe 28 Prozent unterschritten. Oder man beherzigt das Prinzip Hoffnung und denkt an den großen Turnaround. Das wäre sogar verständlich, schließlich ist das Unternehmen in seinem Bereich gut – das Doofe ist halt, dass die Kunden keine Lust haben, zu investieren. Aber vielleicht ist ja bei dieser Aktie das Prinzip „einfach liegen lassen und warten“ auch eine Möglichkeit – neue Engagements drängen sich dennoch nicht auf.

In der Reihe Aktien 2015 schreiben wir über die Stars und die Looser des vergangenen Jahres und wie wir die Aussichten für 2015 einschätzen.

Folgen Sie den Börsenbloggern auch auf Guidants. Unseren Experten-Desktop auf der personalisierbaren Investment- und Analyseplattform finden Sie unter http://go.guidants.com/de#c/die_boersenblogger

Melden Sie sich hier für unseren kostenlosen Wochen-Newsletter an. Immer samstags gehen wir in unserem bekannten und prämierten Blogstil auf unserer Meinung nach wichtige Themen der Woche ein und liefern Ihnen einen Markt-Roundup sowie Ausblick und Produkt-Informationen aus der D-A-CH-Region. Hier kostenlos anmelden – Ihre Mail-Adresse wird von uns nicht weitergegeben.

Bildquelle: Pressefoto Schoeller-Bleckmann


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here