Aktien 2015: K+S – Noch nicht über den Berg

1
Lader im Einsatz unter Tage Bildquelle: Pressebild K+S

Nach dem letztjährigen Schock mit dem Ende für das Vertriebskartell BPC und den dadurch ausgelösten Turbulenzen am weltweiten Kalimarkt konnte sich der Kasseler Salz- und Düngemittelhersteller K+S (WKN KSAG88) wieder etwas fangen. Allerdings hält sich das Kurspotenzial des DAX-Wertes angesichts vieler weiterer offener Fragen noch in Grenzen.

Aus diesem Grund hatte man zuletzt bei den Analysten von Goldman Sachs dazu geraten, die jüngste Kurserholung zum Ausstieg zu nutzen. Dabei seien die positiven Aspekte wie überraschend gute Ergebnisse im dritten Quartal, eine Prognoseanhebung und ein Preisanstieg bei Salzen in Nordamerika laut Analysteneinschätzung bereits eingepreist.

Quelle: Guidants Aktien-Analysen
Quelle: Guidants Aktien-Analysen

Zudem wird auch das Jahr 2015 in meinen Augen nicht gerade leicht für K+S. Zunächst einmal muss es sich herausstellen, wie nachhaltig die Stabilisierung der Preise für Kalidüngemittel und die erfreuliche Nachfrage sind. Schließlich war ein gewisser Teil der guten Nachfrage in 2014 auch Nachholeffekten geschuldet, nachdem sich viele Abnehmer angesichts der 2013er-Verunsischerung mit Bestellungen zurückgehalten hatten und ihre Lager nun auffüllen mussten. Gleichzeitig bleibt es abzuwarten, wie die Sparmaßnahmen des Unternehmens greifen.

In der Reihe Aktien 2015 schreiben wir über die Stars und die Looser des vergangenen Jahres und wie wir die Aussichten für 2015 einschätzen.

Folgen Sie den Börsenbloggern auch auf Guidants. Unseren Experten-Desktop auf der personalisierbaren Investment- und Analyseplattform finden Sie unter http://go.guidants.com/de#c/die_boersenblogger

Melden Sie sich hier für unseren kostenlosen Wochen-Newsletter an. Immer samstags gehen wir in unserem bekannten und prämierten Blogstil auf unserer Meinung nach wichtige Themen der Woche ein und liefern Ihnen einen Markt-Roundup sowie Ausblick und Produkt-Informationen aus der D-A-CH-Region. Hier kostenlos anmelden – Ihre Mail-Adresse wird von uns nicht weitergegeben.

Bildquelle: Pressebild K+S


1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here