MorphoSys-Aktie: So schnell kann es gehen

4
Bildquelle: Pressefoto MorphoSys AG

Heute zeigt es sich wieder einmal ganz deutlich, wie nahe Erfolg und Misserfolg in der Biotech-Branche beieinander liegen. Während MorphoSys (WKN 663200) zuletzt mit einer Reihe von guten Nachrichten aufwarten konnte, sorgt am Freitag ein Rückschlag in der gemeinsamen Alzheimer-Forschung mit Roche (WKN 855167) für deutliche Kursverluste des TecDAX-Wertes.

Dabei ist es nicht irgendein Mittel, das nun nicht überzeugen konnte. Roche stellt die Entwicklung des Wirkstoffs „Gantenerumab“ für die Behandlung von Alzheimer im Frühstadium ein, nachdem einige Phase-3-Studiendaten enttäuschten. Dies ist gerade deshalb ärgerlich, weil die Forschung sehr weit fortgeschritten war und das Mittel MorphoSys Beteiligungen an den Produktverkäufen einbringen sollte. Im Gegensatz dazu wird an dem Wirkstoff bei anderen Indikationen weiter geforscht.

Während die MorphoSys-Aktie in einer ersten heftigen Reaktion um mehr als 10 Prozent abstürzte, haben sich die Verluste inzwischen wieder etwas verringert. Offenbar fruchteten die Beschwichtigungsversuche des Unternehmens. Demnach würden laut Dr. Marlies Sproll, Forschungsvorstand bei MorphoSys, zwei weitere klinische Studien fortgesetzt. Zudem hätte MorphoSys eine sehr breite klinische Pipeline, weshalb man nicht abhängig von einzelnen Programmen in der Entwicklungsphase oder dem Ausgang einzelner Studien abhängig sei.

Quelle: Guidants Aktien-Analysen
Quelle: Guidants Aktien-Analysen

Trotzdem sollten auf Sicherheit bedachte Anleger die heutigen Ereignisse als warnendes Beispiel nehmen. Während Biotech-Werte angesichts ihrer Wichtigkeit für den Pharmasektor und ihrer Innovationsfähigkeit enorme Chancen mitbringen, kann die Enttäuschung bei ausfallenden Forschungserfolgen umso größer sein. Daher dürften solche Werte auch weiterhin nur etwas für Investoren sein, die mit dem Risiko leben können. Wer gehebelt auf steigende Kurse der MorphoSys-Aktie setzen möchte, könnte das Produkt mit der WKN HY382A ins Auge fassen.

Folgen Sie den Börsenbloggern auch auf Guidants. Unseren Experten-Desktop auf der personalisierbaren Investment- und Analyseplattform finden Sie unter http://go.guidants.com/de#c/die_boersenblogger

Melden Sie sich hier für unseren kostenlosen Wochen-Newsletter an. Immer samstags gehen wir in unserem bekannten und prämierten Blogstil auf unserer Meinung nach wichtige Themen der Woche ein und liefern Ihnen einen Markt-Roundup sowie Ausblick und Produkt-Informationen aus der D-A-CH-Region. Hier kostenlos anmelden – Ihre Mail-Adresse wird von uns nicht weitergegeben.

Bildquelle: Pressefoto MorphoSys AG


4 KOMMENTARE

  1. […] Im Vorjahr war es ein Rückschlag in der gemeinsamen Alzheimer-Forschung mit dem Schweizer Pharmarie… und nun das Ende der Zusammenarbeit bei „MOR202“ mit Celgene. Während Anlegern im Bio-Tech-Sektor auch weiterhin enorme Chancen winken, sollte man solche Rückschläge immer miteinkalkulieren und die Finger von solchen Werten lassen, wenn man lediglich auf Sicherheit bedacht ist. Wer jedoch gehebelt auf steigende Kurse der MorphoSys-Aktie setzen möchte, könnte das Produkt mit der WKN DZN0U5 ins Auge fassen. Das Hebelprodukt mit der WKN DG4ZDE könnte wiederum etwas für Shorties sein. […]

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here