Novartis-Aktie: Es darf gejubelt werden

0
Bildquelle: Pressefoto Novartis

Wegen der sehr schwachen Gesamtmarktstimmung geht es fast schon unter, dass der, gemessen am Umsatz, größte Pharmakonzern der Welt Novartis (WKN 904278) erneut gute Nachrichten zu verzeichnen hatte. Allerdings sollte die Novartis-Aktie ihre jüngste Rekordjagd bald wieder fortsetzen.

Neben dem Potenzial, das sich aus der Konzernumstrukturierung und weiteren Einsparungen ergibt konnte man nun einen weiteren Studienerfolg mit dem Schuppenflechte-Mittel Cosentyx erzielen. Bei den Analysten von UBS traut man dem Mittel für das kommende Jahr großes Überraschungspotenzial zu. Auf Analystenseite rechnet man damit, dass bis 2020 mit Cosentyx rund 4 Mrd. US-Dollar an Umsätzen generiert werden könnten und damit mehr als am Markt aktuell erwartet wird. Daher wurde das Kursziel für die Novartis-Aktie von 95 auf 110 Franken (Kurspotenzial rund 20 Prozent) angehoben. Das Rating lautet weiterhin „Buy“.

Quelle: Guidants Aktien-Analysen
Quelle: Guidants Aktien-Analysen

Daher sollte die Novartis-Aktie ihren steilen Anstieg der vergangenen Jahre fortsetzen. Immerhin hatten Investoren schon bei der jüngsten Portfolioumstrukturierung gejubelt. Wenn nun auch das Auslaufen verschiedener Patente von Gewinnbringern in den vergangenen Jahren immer besser kompensiert wird, sollte der Jubel noch größer ausfallen. Wer gehebelt auf steigende Kurse der Novartis-Aktie setzen möchte, könnte das Produkt mit der WKN HY4EKJ ins Auge fassen.

Folgen Sie den Börsenbloggern auch auf Guidants. Unseren Experten-Desktop auf der personalisierbaren Investment- und Analyseplattform finden Sie unter http://go.guidants.com/de#c/die_boersenblogger

Melden Sie sich hier für unseren kostenlosen Wochen-Newsletter an. Immer samstags gehen wir in unserem bekannten und prämierten Blogstil auf unserer Meinung nach wichtige Themen der Woche ein und liefern Ihnen einen Markt-Roundup sowie Ausblick und Produkt-Informationen aus der D-A-CH-Region. Hier kostenlos anmelden – Ihre Mail-Adresse wird von uns nicht weitergegeben.

Bildquelle: Pressefoto Novartis


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here