Point & Figure Dow Jones: Vorsicht beim Chance-Risiko-Verhältnis

0

Liebe Leserin, lieber Leser,

Zum Dow Jones Industrial in den USA:

Verwendet wird der Point & Figure-Chart in der Chartcraft-Einstellung mit aktuell 200 Punkten pro Kästchen.

image

(Chart vergrößert sich beim Anklicken)

Point & Figure Dow Jones: Kaufsignal ja, aber………

Erfreulich für die Bullen: Der amerikanische Leitindex befindet sich in einem Point&Figure-Kaufsignal, das am 3. November durch Erreichen der 17.400 Punkte generiert wurde. Das erste – horizontal berechenbare Kursziel stellt sich auf 18.600 Punkte und offeriert bei aktuellen Notierungen von 17.800 Zählern damit ein rechnerisches Potenzial von +4,5%.

Das Chance-Risiko-Verhältnis macht aktuell keineswegs glücklich

Aber das Risiko beziffert sich in dieser Chart-Einstellung auf aktuell 1800 Punkte, denn erst ein Erreichen der 16.000 Zähler würde zu einem Bruch der Bullish-Support-Line führen.

Damit stellt sich das Verhältnis  von Chance zu Risiko aktuell auf undiskutable 800 zu 1800 und damit gekürzt auf 0,44 zu 1.

Was machen wir denn jetzt aus dieser Situation?

Aufgrund des Chance-Risiko-Verhältnis kann ich aktuell keineswegs zu einem direkten Einstieg in den Dow Jones über Zertifikate oder ETFs raten.

Hier bietet es sich stattdessen an, Aktien aus dem Dow Jones zu filtern. Diese sollten ein brauchbares Chance-Risiko-Verhältnis von über 2:1 aufweisen und eine hohe Relative Stärke zum Index ihr Eigen nennen.

Das Fazit:

Einen direkten Long-Einstieg in den Dow Jones erachte ich aktuell nicht für zielführend. Hier ist der Kauf ausgewählter Einzelwerte zu bevorzugen!

Ihr Jörg Mahnert


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here