Die Macht der Markenkönige Teil 3 – DHL

0
Bildquelle: Pressebild Deutsche Post AG

20141204_HVB_0Im Wettbewerb um den Kunden werden starke Marken für viele Unternehmen zu einem immer wichtigeren Erfolgsfaktor. Unter den weltweit 100 wertvollsten Marken sind auch elf deutsche Firmen zu finden. Bei HypoVereinsbank onemarkets hat man nun fünf davon unter die Lupe genommen. Heute ist die Deutsche-Post-Tochter DHL an der Reihe.

Fünf deutsche Markenkönige
Die aktuelle Interbrand-Rangliste der 100 wertvollsten Marken der Welt beinhaltet einige bemerkenswerte Aspekte. Zwar hat sich in der Spitze kaum etwas verändert, die Liste wird wie schon 2013 von Apple angeführt, gefolgt von Google, Coca-Cola, IBM und Microsoft. Doch gerade was deutsche Unternehmen betrifft, hat sich einiges getan. So findet sich mit Mercedes-Benz erstmals seit 2007 wieder eine deutsche Marke unter den Top 10 der Markenkönige. Und weil mit Hugo Boss und dem zur Deutschen Post (WKN 555200) gehörenden Paketdienst DHL zwei weitere heimische Unternehmen den Neueinstieg geschafft haben, sind erstmals seit 2000 wieder elf deutsche Marken in den Top 100 vertreten. Zwei von ihnen, Volkswagen und Audi, werden sogar als „Top-Riser“ geführt, das heißt, ihr Markenwert ist im Vergleich zum Vorjahr überdurchschnittlich stark gestiegen. Nachfolgend stellen wir Ihnen einige der deutschen Top-Marken vor und gehen dabei auf ihre Markenstrategie ein.

DHL: Herr über die Pakete
Ebenfalls ein Neueinsteiger in der Liste der 100 wertvollsten Marken der Welt ist die  Deutsche-Post-Tochter DHL. Mit einem Markenwert von 5,1 Milliarden US-Dollar (rund 4,1 Mrd. Euro) rangiert die Logistiksparte auf Platz 81. Die 20141206_HVB_3Marketing-Experten von Interbrand sind voll des Lobes für die Markenstrategie von DHL. Positiv heben sie insbesondere die starke europäische Präsenz, die hohe Expertise bei globalen Logistik-Dienstleistungen sowie die verstärkte Expansion in den Schwellenländern hervor. Als Beispiel nennen sie die Sparte „DHL Express“. Diese hätte in den vergangenen drei Jahren ihre Repräsentanz in Zentral- und Südafrika durch die Aufstockung der Servicestellen von 300 auf 3.000 massiv ausgebaut. DHL ist ursprünglich ein US-amerikanisches Unternehmen, das von der Deutschen Post im Jahr 2002 übernommen wurde. Heute sind in diesem Bereich die weltweiten Aktivitäten in den Geschäftsfeldern Express, Fracht und Lieferkettenlogistik eingebettet. Um der Marke zu mehr Glanz und Glamour zu verhelfen, zeigt sich DHL gerne als großzügiger Sponsor. Dazu gehören zum Beispiel Logistikpartnerschaften mit den Fußballclubs FC Bayern München und Manchester United. Außerdem ist DHL der offizielle Zusteller für die Fashion Weeks.

Quelle: HypoVereinsbank onemarkets

Bildquelle: Pressebild Deutsche Post AG

Die Reihe wird in den nächsten Tagen fortgesetzt.


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here