Royal Dutch Shell, Total, BP: Rohstoffaktien im Keller

0
Bildquelle: Pressefoto Shell

Der letzte Monat des Jahres hat begonnen. Die Börsenvorzeichen stehen auf „grün“, noch rund drei Wochen verbleiben bis die Börsen über die Feiertage in Urlaub gehen.

CH_BB_20141203

In der vergangenen Handelswoche legten die europäischen Branchen überwiegend zu. Eine Ausnahme stellten Rohstoffaktien dar. Vor allem der Energiesektor, Öl- und Gastitel gaben in der Vorwoche kräftig nach: minus 9,5 Prozent! Energietitel befinden sich im „freien Fall“.

Öl- und Gastitel: Point & Figure Verkaufssignal hält an!

CH_BB_20141203

Der ETF Lyxor STOXX Europe 600 Oil & Gas begann im Juni dieses Jahres einen Abwärtstrend auszubilden (vgl. Linie 1). Mitte Oktober bildete sich ein vorläufiger Tiefpunkt bei 32,63 Euro. Es folgte eine kurze Zwischenrally. Aktuell hat die letzte O-Säule das Oktobertief wieder erreicht (vgl. Linie 2). Ein Point & Figure Kaufsignal folgt bei rund 37 Euro erreicht (vgl. Linie 3).

Fazit:

Die drei größten Positionen im ETF auf Öl und Gas sind Total S.A., Royal Dutch Shell sowie BP und machen über 50 Prozent des ETF-Volumens aus. Diese Titel überzeugen vor allem durch Ihre hohe Dividendenrendite (5,6%, 5,4% sowie 6%). Von einem Point & Figure Kaufsignal sind sie jedoch weit entfernt.

Ein Beitrag von Winfried Kronenberg

Bildquelle: Pressefoto Shell


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here