Als E.ON die Wende einläutete

2
Bildquelle: Pressebild E.ON

Bei Deutschlands größtem Energieversorger E.ON (WKN ENAG99) ist man nun zu dem Schluss gekommen, dass es ein einfaches „Weiter so“ nicht geben könne. Dabei wird der radikale Schritt der Düsseldorfer, sich vom Atom-, Kohle- und Gas-Geschäft zu trennen, am Montag auf Anlegerseite bejubelt. Allerdings wird es noch eine ganze Weile dauern, bis klar wird, ob der Mut tatsächlich belohnt wird.

Gleichzeitig wurde angesichts des seit Jahren anhaltenden Umsatz- und Gewinnschwunds infolge des deutschen Atomausstiegs und des Erfolgs erneuerbarer Energien deutlich, dass die traditionellen Energieriesen bei einem schlichten Festhalten an früheren Erfolgsformeln immer mehr an Bedeutung verlieren würden. Während die neue Strategie bei E.ON, auf Erneuerbare Energien, Energienetze und Kundenlösungen zu setzen sowie das Geschäft für konventionelle Erzeugung, den globalen Energiehandel und Exploration & Produktion abzuspalten, mit großen Risiken verbunden ist, könnte der gestrige Sonntag auch als der Tag in die Geschichte eingehen, an dem E.ON die Wende zum Guten eingeleitet hat.

Quelle: Guidants Aktien-Analysen
Quelle: Guidants Aktien-Analysen

Einerseits ist E.ON in den vergangenen Jahren im Bereich der erneuerbaren Energien deutlich ins Hintertreffen geraten, so dass der Weg an die Spitze schwierig werden dürfte. Gleichzeitig sollten die Düsseldorfer jedoch erkannt haben, dass sie angesichts neuer Technologien und eines weltweit gestiegen Umweltbewusstseins nicht einfach ihre Atom-, Kohle- und Gas-Kraftwerke in Schwellenländer verlagern können, um dort weiterzumachen wie bisher. Zudem würde mit dem Atomgeschäft ein enormer Unsicherheitsfaktor wegfallen. Es kommt nicht von ungefähr, dass die deutschen Energieriesen E.ON und RWE (WKN 703712) bereits versucht haben, ihre Atomkraftwerke mit allen Problemen des Rückbaus und der Atommülllagerung auf die Allgemeinheit abzuwälzen. Anleger, die sich möglichst frühzeitig für einen Erfolg des radikalen Konzernumbaus positionieren möchten und gehebelt auf steigende Kurse der E.ON-Aktie setzen möchten, könnten das Produkt mit der WKN HY4341 ins Auge fassen.

Folgen Sie den Börsenbloggern auch auf Guidants. Unseren Experten-Desktop auf der personalisierbaren Investment- und Analyseplattform finden Sie unter http://go.guidants.com/de#c/die_boersenblogger

Melden Sie sich hier für unseren kostenlosen Wochen-Newsletter an. Immer samstags gehen wir in unserem bekannten und prämierten Blogstil auf unserer Meinung nach wichtige Themen der Woche ein und liefern Ihnen einen Markt-Roundup sowie Ausblick und Produkt-Informationen aus der D-A-CH-Region. Hier kostenlos anmelden – Ihre Mail-Adresse wird von uns nicht weitergegeben.

Bildquelle: Pressebild E.ON


2 KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here