Nordex: Wieder ein Stück weiter

0
Bildquelle: Pressefoto Nordex

Gestern waren es 43 Turbinen für den US-Markt, während es heute 10 Anlagen für Süditalien sind. Und wieder einmal bedeutet dies, dass die Nordex-Aktie (WKN A0D655) dank der guten Auftragslage des Hamburger Windturbinenherstellers dem Jahreshoch bei 17 Euro ein weiteres Stück näher kommt.

Im konkreten Fall hat Nordex den Auftrag für das Projekt „MelfiI“ erhalten. Der Vertrag umfasst die Lieferung und Errichtung von insgesamt zehn Multi-MW-Turbinen sowie ihren Premium-Service über eine Laufzeit von mindestens 15 Jahren. Im Frühling 2015 wird Nordex acht Anlagen vom Typ N117/3000 und zwei der Baureihe N117/2400 in Süditalien errichten, heißt es. Kunde des Projekts sei die deutsche WSB Gruppe.

Quelle: Guidants Aktien-Analysen
Quelle: Guidants Aktien-Analysen

Schon gestern hatte ich an dieser Stelle geschrieben, dass der Sprung für die Nordex-Aktie auf 17 Euro angesichts der jüngsten Geschäftserfolg und der Wachstumsaussichten nur eine Frage der Zeit sei. Genau aus diesen Gründen sollte der TecDAX-Wert dort jedoch nicht Halt machen, sondern weiter nach oben klettern. Wer gehebelt auf steigende Kurse der Nordex-Aktie setzen möchte, könnte das Produkt mit der WKN DG2JEY ins Auge fassen.

Folgen Sie den Börsenbloggern auch auf Guidants. Unseren Experten-Desktop auf der personalisierbaren Investment- und Analyseplattform finden Sie unter http://go.guidants.com/de#c/die_boersenblogger

Melden Sie sich hier für unseren kostenlosen Wochen-Newsletter an. Immer samstags gehen wir in unserem bekannten und prämierten Blogstil auf unserer Meinung nach wichtige Themen der Woche ein und liefern Ihnen einen Markt-Roundup sowie Ausblick und Produkt-Informationen aus der D-A-CH-Region. Hier kostenlos anmelden – Ihre Mail-Adresse wird von uns nicht weitergegeben.

Bildquelle: Pressefoto Nordex


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here