Nordex: Nur eine Frage der Zeit

1
Bildquelle: Pressefoto Nordex

Nachdem Investoren lange warten mussten, sollte die Nordex-Aktie (WKN A0D655) noch vor Weihnachten das Jahreshoch bei 17 Euro knacken können. Dafür müsste der TecDAX-Wert noch knapp 5 Prozent zulegen. Doch angesichts des jüngsten Schwungs sollte dies locker drin sein.

Schließlich haben Investoren dem Hamburger Windturbinenhersteller den Durchhänger im zweiten Quartal verziehen, nachdem man starke Ergebnisse für das dritte Quartal präsentieren und die Prognose ein weiteres Mal anheben konnte. Zudem freut es Anleger, wie auch am Mittwoch, von neuen Großaufträgen zu hören. Nun wird Nordex 43 Turbinen der Baureihe N100/2500 in die USA liefern. Zwar hatte sich das Unternehmen im vergangenen Jahr mit seiner Produktion aus den USA zurückgezogen, trotzdem heißt dies nicht, dass man dort nicht Turbinen aus deutscher Fertigung hinstellen darf.

Quelle: Guidants Aktien-Analysen
Quelle: Guidants Aktien-Analysen

Für die Nordex-Aktie bedeutet dies wiederum, dass die Marke von 17 Euro wieder näher gerückt ist. Dabei sollte diese nur eine Zwischenstation sein. Schließlich hat sich das Unternehmen für die kommenden Jahre viel vorgenommen. Wer gehebelt auf steigende Kurse der Nordex-Aktie setzen möchte, könnte das Produkt mit der WKN DG2JEY ins Auge fassen.

Folgen Sie den Börsenbloggern auch auf Guidants. Unseren Experten-Desktop auf der personalisierbaren Investment- und Analyseplattform finden Sie unter http://go.guidants.com/de#c/die_boersenblogger

Melden Sie sich hier für unseren kostenlosen Wochen-Newsletter an. Immer samstags gehen wir in unserem bekannten und prämierten Blogstil auf unserer Meinung nach wichtige Themen der Woche ein und liefern Ihnen einen Markt-Roundup sowie Ausblick und Produkt-Informationen aus der D-A-CH-Region. Hier kostenlos anmelden – Ihre Mail-Adresse wird von uns nicht weitergegeben.

Bildquelle: Pressefoto Nordex


1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here