Borussia Dortmund muss sich nicht mehr verstecken

1
Bildquelle: Pressefoto Borussia Dortmund GmbH & Co. KGaA

Schon mit einem Unentschieden im heutigen Spiel gegen Arsenal London kann sich Borussia Dortmund (WKN 549309) den Sieg in der Gruppe D der diesjährigen Champions League sichern. Damit könnte man den ganz großen Kalibern im Achtelfinale aus dem Weg gehen. Allerdings zeigen die jüngsten sportlichen Erfolge, außer derzeit in der Bundesliga, und der positive Start in das neue Geschäftsjahr sowie die ordentliche Dividende, dass sich der Verein immer seltener zu verstecken braucht.

Nachdem der BVB ein starkes Auftaktquartal (Ende September) für das Geschäftsjahr 2014/15 verbuchen konnte, durfte Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke in einem Interview mit den „Ruhr Nachrichten“ verkünden, dass der noch 2005 von der Pleite bedrohte Verein inzwischen schuldenfrei sei. Und auf der Hauptversammlung genehmigten sich die Aktionäre schließlich eine Dividende in Höhe von 0,10 Euro, genauso wie im Vorjahr. Dabei kann sich eine Dividendenrendite, bezogen auf den aktuellen Aktienkurs, von mehr als 2 Prozent für einen Wert sehen lassen, der in der Regel als Fanspielerei abgetan wird.

Quelle: Guidants Aktien-Analysen
Quelle: Guidants Aktien-Analysen

Wären da nur nicht die jüngste schwere Verletzung von Marco Reus und die anhaltende Schwäche in der Bundesliga. Zwar wird auf Vereinsseite immer betont, dass man sich ein Jahr ohne Champions League leisten könne, allerdings dürfte der Imageschaden enorm sein. Zudem lassen sich gute Spieler nun einmal besser im Verein halten und neue Stars leichter verpflichten, wenn man in der „Königsklasse“ des Fußballs spielt. Allerdings schätze ich, dass die meisten Fußballexperten dem BVB in diesem Jahr noch dem Sprung auf Platz 4 in der Liga, der für die Champions League Qualifikation berechtigt, zutrauen. Wer gehebelt auf steigende Kurse der BVB-Aktie setzen möchte, könnte das Produkt mit der WKN DG1YCF ins Auge fassen.

Folgen Sie den Börsenbloggern auch auf Guidants. Unseren Experten-Desktop auf der personalisierbaren Investment- und Analyseplattform finden Sie unter http://go.guidants.com/de#c/die_boersenblogger

Melden Sie sich hier für unseren kostenlosen Wochen-Newsletter an. Immer samstags gehen wir in unserem bekannten und prämierten Blogstil auf unserer Meinung nach wichtige Themen der Woche ein und liefern Ihnen einen Markt-Roundup sowie Ausblick und Produkt-Informationen aus der D-A-CH-Region. Hier kostenlos anmelden – Ihre Mail-Adresse wird von uns nicht weitergegeben.

Bildquelle: Pressefoto Borussia Dortmund GmbH & Co. KGaA


1 KOMMENTAR

  1. man sollte vielleicht in solchen Artikel erwähnen, dass sich der BVB nicht nur ein Jahr ohne CL leisten können, sondern das man sogar im nächsten Jahr auch ohne ChampionsLeague den gleichen Umsatz machen kann wie in der letzten Saison mit ChampionsLeague Viertelfinale.

    ich finde zu guter Analysearbeit gehört das dazu. Das soll jetzt keine Kritik an diesem Blog hier und seinen Redakteuren sein, sondern mal eine grundsätzliche Aussage zu Analysten zur BVB Aktie. Mich wundert schon wie oftmals oberflächlich und vor allem emotional diese Aktie analysiert wird.

    wer sich die Umsätze und Kostenstruktur des BVB genauer anschaut, und die Effekte aus den vermarktungs-Pools, den Sponsorengeldern, den Zinseffekten und der varibalen Vergütung der Kdaerkosten kennt und sinnvoll analysiert, müsste eigentlich sofort das große Potenzial des BVB erkennen, egal ob mit oder ohne ChampionsLeague.

    und wer sagt denn, man könne bei einem Weggang von 2-3 Leistungsträgern diese nicht wieder durch andere Spieler kompensieren? Geld, sportliche Komptenz und Ruhe hat der Vereine reichlich!

    abgesehen davon ist das Unternehmen bereits stark an der Börse unterbewertet. Eine Substanzanalyse (siehe Forbes etc.) würde das schnell deutlich machen. Im Branchenvergleich ist der BVB sogar dramatisch unterbewertet. Es ist insofern nicht nur ein Jahr ohne ChampionsLeague eingepreist, sondern gleich mehrere Jahre.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here