Aareal Bank: Starke Ergebnisentwicklung

0
Bildquelle: Pressefoto Aareal Bank

Nach einem starken dritten Quartal konnte sich der Wiesbadener Immobilienfinanzierer Aareal Bank (WKN 540811) für das Gesamtjahr noch optimistischer zeigen, während die zurückgezahlten Staatshilfen für einen weiteren Schub sorgen.

Am Markt hatte man bereits mit einem guten dritten Quartal bei der Aareal Bank und einer Prognoseanhebung gerechnet. Allerdings schaffte es das MDAX-Unternehmen die Erwartungen zu übertreffen. Während das Institut einen Anstieg der Nettoerträge im Vorjahresvergleich um 25 Prozent auf 213 Mio. Euro und ein Plus beim Vorsteuerergebnis (EBT) um 38 Prozent auf 66 Mio. Euro ausweisen konnte, hatten Analysten im Schnitt lediglich mit einem EBT in Höhe von 65 Mio. Euro gerechnet. Hauptgrund für den Ertragsanstieg war der höhere Zinsüberschuss. Dieser stieg um 36 Prozent auf 181 Mio. Euro, während die Konsensschätzungen bei 174 Mio. Euro gelegen hatten. In diesem Fall profitierte man von dem gewachsenen Kreditportfolio, vor allem dank der Übernahme des kleineren Konkurrenten Corealcredit, sowie zahlreichen Vorfälligkeitsentschädigungen. Das Neugeschäftsvolumen stieg wiederum von 2,7 Mrd. Euro im Vorquartal auf 3,4 Mrd. Euro an.

Angesichts dieser positiven Entwicklung wurde das Jahresziel beim operativen Ergebnis von 380 bis 400 Mio. Euro auf 420 bis 430 Mio. Euro angehoben. Das Neugeschäft im Segment Strukturierte Immobilienfinanzierungen soll bei rund 10 Mrd. Euro liegen, nachdem man zuvor 8 bis 9 Mrd. Euro in Aussicht gestellt hatte. Zwar hatte das Unternehmen auch auf das anhaltend schwierige Marktumfeld infolge der geopolitischen Herausforderungen und der schwächelnden Konjunktur hingewiesen. Allerdings sollte die Aareal Bank von der dank des anhaltenden Niedrigzinsumfelds weiterhin hohen Liquidität auf Seiten der Investoren am Immobilienmarkt profitieren. Gleichzeitig sollte jedoch beachtet werden, dass der Margendruck zuletzt im Bereich der gewerblichen Immobilienfinanzierung wegen des erhöhten Wettbewerbs insbesondere in den A-Lagen von Westeuropa und in den USA zugenommen hat. Dort war zuletzt ein zunehmender Markeintritt von Versicherungsunternehmen zu beobachten.

Trotzdem sind unsere DZ BANK Analysten der Ansicht, dass sich die starke Ergebnisentwicklung des Instituts fortsetzen sollte. Vor diesem Hintergrund wurde der faire Wert für die Aareal Bank-Aktie von 38 auf 40 Euro erhöht und das „Kaufen“-Rating bestätigt. Aufgrund eines für 2015 geschätzten Kurs-Gewinn-Verhältnisses von knapp 11 ist die Aktie derzeit im Branchenvergleich nicht die günstigste, allerdings hält man in der DZ BANK Researchabteilung eine Sonderdividende für die Geschäftsjahre 2015 und 2016 für möglich. Zudem sorgt die vollständige Rückzahlung der Stillen Einlage des Finanzmarktstabilisierungsfonds (SoFFin) für weiteres Vertrauen und mehr Handlungsfreiheit bei der Dividendengestaltung. Zur Stärkung der regulatorischen Kapitalbasis hat die Aareal Bank im Gegenzug eine Hybrid-Anleihe platziert.

Quelle: Guidants Aktien-Analysen
Quelle: Guidants Aktien-Analysen

Ebenso interessant wie ein Direktinvestment in die Aareal Bank-Aktie könnte ein Discount-Zertifikat (WKN DG1STS) der DZ BANK auf den MDAX-Konzern sein. Der Rabatt des Zertifikats im Vergleich zum aktuellen Aktienkurs dient zusätzlich als Sicherheitspuffer. Für diesen Abschlag (Discount) von aktuell knapp 8 Prozent ist der Auszahlungsbetrag auf den Höchstbetrag (Cap) von 36,00 Euro begrenzt. Das Zertifikat (Fälligkeitstag 25.09.2015) erreicht die max. Rendite von 18 Prozent (aktueller Briefkurs 30,44 Euro), wenn die Aktie der Aareal Bank auf 36 Euro oder mehr steigt. In diesem Fall wird der maximale Auszahlungsbetrag am Bewertungstag (18.09.2015) von 36 Euro fällig.

Stand 19.11.2014/ Ein Gastkommentar von Stefano Angioni, eniteo
Dieses Dokument stellt weder ein öffentliches Angebot noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebotes zum Erwerb von Wertpapieren oder Finanzinstrumenten dar. Die DZ BANK ist insbesondere nicht als Anlageberater oder aufgrund einer Vermögensbetreuungspflicht tätig. Dieses Dokument ist keine Finanzanalyse. Die DZ BANK übernimmt keine Haftung für unmittelbare oder mittelbare Schäden, die durch die Verteilung und/oder Verwendung dieses Dokuments verursacht und/oder mit der Verteilung und/oder Verwendung dieses Dokuments im Zusammenhang stehen. Eine Investitionsentscheidung bezüglich irgendwelcher Wertpapiere oder sonstiger Finanzinstrumente sollte auf der Grundlage eines Beratungsgesprächs erfolgen. Die vollständigen Angaben zu den Wertpapieren oder Finanzinstrumenten, insbesondere zu den verbindlichen Bedingungen, Risiken sowie Angaben zur Emittentin sollten dem jeweiligen Prospekt entnommen werden. Die Aussagen entsprechen dem Stand zum Zeitpunkt der Erstellung des Dokuments. Sie können aufgrund künftiger Entwicklungen überholt sein, ohne dass das Dokument geändert wurde. Sollten Sie zur Funktionsweise oder den Risiken dieser Kapitalanlage noch Fragen haben, wenden Sie sich bitte an die vertreibende Bank. Weitere Informationen unter www.eniteo.de.

Bildquelle: Pressefoto Aareal Bank


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here