Merck-Aktie: Rekordjagd geht weiter

0
Bildquelle: Pressefoto Merck KGaA

Während der DAX am Montag um den Vortagesschluss notiert, legt die Aktie des Chemie- und Pharmakonzerns Merck (WKN 659990) um rund 5 Prozent zu und springt an die Indexspitze. Zudem reicht es für ein neues Allzeithoch. Nachdem Investoren im September eine milliardenschwere Übernahme in den USA gefeiert hatten, ist es nun die Kooperation mit dem Pharmariesen Pfizer (WKN 852009), die für gute Stimmung sorgt.

Die beiden Unternehmen wollen gemeinsam Krebs-Antikörper entwickeln und vermarkten. Zu diesem Zweck erhält Merck schon einmal im Zuge der Entwicklung des Mittels MSB0010718C, das im Kampf gegen verschiedene Tumorarten eigesetzt werden soll, eine Vorauszahlung in Höhe von 850 Mio. US-Dollar (rund 680 Mio. Euro). Bei Erreichen bestimmter Meilensteine winken noch bis zu 2 Mrd. US-Dollar. Dabei hat man bei den Darmstädtern ganz besonders den verbesserten Zugang zum US-Onkologie-Markt im Blick. Nicht nur bei Anlegern kam diese Meldung gut an. Die Analysten bei Berenberg bezeichneten die Kooperation als bedeutend für Merck, da Pfizer ein starker Partner sei, während das DAX-Unternehmen bei der Immun-Onkologie Rückstand auf die auf diesem Gebiet führenden Konzerne hätte.

Für die Merck-Aktie bedeutet dies den nächsten Schub, nachdem das Papier seit dem Ende Juni durchgeführten Aktiensplit im Verhältnis 1:2 und der geplanten Übernahme des US-Laborausrüsters Sigma-Aldrich zu einer neuerlichen Rekordjagd aufgebrochen ist. Zudem machte sich die Übernahme der britischen Spezialchemiefirma AZ Electronic bereits im dritten Quartal positiv bemerkbar, so dass auch die Prognose angehoben werden konnte.

Quelle: Guidants Aktien-Analysen
Quelle: Guidants Aktien-Analysen

Mit einem 2015er-KGV von knapp 15 ist die Merck-Aktie nicht gerade günstig. Dies ist aber auch wenig verwunderlich, wenn man bedenkt, dass das Papier in den vergangenen Jahren einen steilen Kursanstieg verbuchen und zuletzt auf ein neues Allzeithoch klettern konnte. Gleichzeitig scheint angesichts der jüngsten Übernahmen und Kooperationen weiteres Kurspotenzial hinzugekommen zu sein. Wer gehebelt auf steigende Kurse der Merck-Aktie setzen möchte, könnte das Produkt mit der WKN HY4S4J ins Auge fassen.

Folgen Sie den Börsenbloggern auch auf Guidants. Unseren Experten-Desktop auf der personalisierbaren Investment- und Analyseplattform finden Sie unter http://go.guidants.com/de#c/die_boersenblogger

Melden Sie sich hier für unseren kostenlosen Wochen-Newsletter an. Immer samstags gehen wir in unserem bekannten und prämierten Blogstil auf unserer Meinung nach wichtige Themen der Woche ein und liefern Ihnen einen Markt-Roundup sowie Ausblick und Produkt-Informationen aus der D-A-CH-Region. Hier kostenlos anmelden – Ihre Mail-Adresse wird von uns nicht weitergegeben.

Bildquelle: Pressefoto Merck KGaA


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here