Drillisch-Aktie: Geht die Achterbahnfahrt weiter?

1
Bildquelle: Drillisch

Nachdem die Drillisch-Aktie (WKN 554550) am Freitag Achterbahn gefahren ist und den Handelstag nach einem anfänglichen Kurssprung mit einem deutlichen Minus von rund 6 Prozent beendet hatte, springt der Wert am Montag an die TecDAX-Spitze. Während die heutigen Kursgewinne auch eine Gegenreaktion auf die Kursverluste vom Freitag darstellen dürften, bleiben Anleger und Analysten offenbar uneins bei der Einschätzung des Mobilfunkanbieters.

Zwar war man sich an den Märkten weitgehend einig, dass Drillisch starke Ergebnisse für das dritte Quartal präsentiert hatte. Allerdings herrschte Uneinigkeit darüber, ob der gehandelte Preis für die Übernahme der E-Plus-Tochter Yourfone nicht zu hoch ausfallen und ob das Unternehmen in den kommenden Jahren stark genug wachsen würde, um die hohe Bewertung der Aktie rechtfertigen zu können. Immerhin liegt das 2014er-KGV bei 23. Dabei hatte die Drillisch-Aktie in den vergangenen Jahren eine beeindruckende Kursrallye hingelegt und zur Jahresmitte 2014 ein neues Allzeithoch markiert. Seitdem hat sich die Einsicht jedoch verfestigt, dass die guten Geschäftsaussichten bereits eingepreist seien und die Luft für den TecDAX-Wert dünner geworden ist.

Aus diesem Grund ist die jüngste Wachstumsinitiative so wichtig. Dabei will Drillisch in den kommenden fünf Jahren mindestens 20 Prozent des gemeinsamen Netzes von Telefónica Deutschland (WKN A1J5RX) und E-Plus exklusiv nutzen. Einerseits bleibt es jedoch unsicher, ob die Strategie die gewünschten Wachstumsimpulse generiert, andererseits haben es Investitionen nun einmal so an sich, dass sie weniger Raum für üppige Dividendenzahlungen lassen. Allerdings war Drillisch zuletzt gerade wegen seiner Großzügigkeit bekannt.

Quelle: Guidants Aktien-Analysen
Quelle: Guidants Aktien-Analysen

Trotzdem sollte die Drillisch-Aktie nach dem zwischenzeitlichen Durchhänger wieder eine deutlich bessere Performance an den Tag legen. Zunächst einmal sind hohe Bewertungen bei Wachstumswerten aus dem Technologiebereich nicht gerade ungewöhnlich. Außerdem schaffte es das Unternehmen zuletzt dank des starken Kundenwachstums im profitablen Budget-Geschäft insbesondere auf der Ergebnisseite zu überzeugen, so dass die hohen Dividendenzahlungen selbst mit weiteren Investitionen in das Wachstum und Zukäufen gesichert werden könnten. Wer gehebelt auf steigende Kurse der Drillisch-Aktie setzen möchte, könnte das Produkt mit der WKN HY2E2H ins Auge fassen.

Folgen Sie den Börsenbloggern auch auf Guidants. Unseren Experten-Desktop auf der personalisierbaren Investment- und Analyseplattform finden Sie unter http://go.guidants.com/de#c/die_boersenblogger

Melden Sie sich hier für unseren kostenlosen Wochen-Newsletter an. Immer samstags gehen wir in unserem bekannten und prämierten Blogstil auf unserer Meinung nach wichtige Themen der Woche ein und liefern Ihnen einen Markt-Roundup sowie Ausblick und Produkt-Informationen aus der D-A-CH-Region. Hier kostenlos anmelden – Ihre Mail-Adresse wird von uns nicht weitergegeben.

Bildquelle: Drillisch


1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here