Mit Fielmann die nächsten Gewinne anvisieren

0
Bildquelle: Pressefoto Fielmann AG

Fielmann (WKN 577220) ist bekannt als einer der führenden Augenoptiker Europas. Durch die ungebrochene Kauflaune der Konsumenten und die fortschreitende Expansion stieg der Brillenabsatz im dritten Quartal um fast zwei Prozent auf 1,92 Millionen Stück, während der Umsatz um 5,4 Prozent auf 318 Millionen Euro zulegte.

Übernimmt die Aktie auch bald wieder die Führung zu weiter steigenden Kursen? Seit März dieses Jahres pendelt der Kurs zwischen 44 und 53 Euro (siehe Chart). Hier hat sich ein sogenanntes gespreiztes Dreifachtop gebildet, das die Optikerkette nun in Augenschein nimmt:

Fielmann, Point & Figure – Quelle: Market Maker und eigene Markierungen
Fielmann, Point & Figure – Quelle: Market Maker und eigene Markierungen

Aktuell testet Fielmann den Widerstand bei 53 Euro (Punkt 2). Sollte der Kurs erneut abprallen, so liegt die Unterstützung bei 44 Euro (Punkt 1).

Bei Kaufsignal Kursziel mindestens 68 Euro oder 28 Prozent

Wenn der Kurs den Widerstand bei rund 53 Euro per Schlusskurs überwindet, wird ein weiteres „X“ in die aktuelle X-Säule gezeichnet und somit ein neues Kaufsignal gebildet. Daraus lässt sich dann sich ein vorläufiges vertikales Kursziel von ca. 68 Euro ableiten. Das entspricht einem Kurspotential von gut 28 Prozent! Wenn die X-Säule weiter ansteigt, so wächst auch das Kursziel weiter an.

Den Stoploss sollten Sie bei einer Long-Position bei 43 Euro platzieren, denn ein Unterschreiten von 44 Euro würde ein Verkaufssignal auslösen.

Fazit:

Aktuell drängt sich kein Handlungsbedarf auf. Die weitere Entwicklung der Fielmann-Aktie sollte weiter beobachtet werden. Ein Point & Figure Kaufsignal ist in greifbarer Nähe.

Ein Beitrag von Winfried Kronenberg

Bildquelle: Pressefoto Fielmann AG


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here