Point & Figure Google: Zenit überschritten…wirklich?

0

Liebe Leserin, lieber Leser,

heute erreichte mich folgende Nachricht:

"Der globale Marktanteil von Android auf dem Smartphone-Markt erreicht seinen Zenit", sagt Neil Mawston, Geschäftsführer von Strategy Analytics, der Firma, die die Zahlen zusammengestellt hat. "Solange der Verkauf von iPhones in Zukunft nicht einbricht, wird Android wohl nie viel mehr als 85 Prozent Marktanteil erreichen." Quelle: Euwax.de

Auf den ersten Blick hört sich das doch wirklich dramatisch an, finden Sie nicht?

Denn schließlich lebt ein Aktienkurs von der Phantasie sich stetig fortsetzenden Wachstums. Und wenn dieses bei Android “wegkippt”, sollte das doch auf den Google-Kurs durchschlagen.

So schlimm ist die Lage allerdings dann doch nicht. Schließlich sind 85% Marktanteil nun einmal eine deutliche “Hausnummer”. Und gleichzeitig steigt die Zahl der verkauften Smartphones ständig weiter.

So schätzt Strategy Analytics, dass 2015 zwölf Prozent mehr Smartphones ausgeliefert werden als im Vorjahr.

Also alles nicht so wild mit dem Android!

Die Verwirrung um Google A und Google C Aktien geklärt

Nach dem jüngsten Aktien-Split gibt es nun zwei Arten von Google-Aktien, die beide im S&P500 notieren.

Google A (WKN A0B7FY) beinhaltet ein Stimmrecht und weist das Kürzel GOOGL auf.

Google C (WKN A110NH) notiert ohne Stimmrecht (Kürzel: GOOG)

Beide Aktien laufen faktisch parallel.

Dahinter steckt folgendes: Für den Fall, dass der Kurs der C-Klasse-Aktien im ersten Jahr um mehr als einen Prozent vom Kurs ihrer A-Klasse-Geschwister abweicht, hat der Verwaltungsrat von Google bereits einen möglichen Ausgleich in Aussicht gestellt. Je nach Differenz winkt dann eine Kompensation zwischen 20 Prozent (bei einer Kurs-Differenz von ein bis zwei Prozent zwischen beiden Gattungen) bis hin zu 100 Prozent, sofern die C-Klasse-Aktien auf Jahressicht um über fünf Prozent hinter der A-Klasse zurückbleiben sollten.

Nun aber zur Google-Aktie und deren Aussichten im Point & Figure Chart:

Analysiert wird hier die Google C ohne Stimmrecht

image

(Chart vergrößert sich beim Anklicken)

Point & Figure: Google noch kein Kaufkandidat

Aktuell präsentiert sich der Wert noch in einem intakten Point & Figure Verkaufssignal.

Diese weist im 2er-Reversal ein erstes Kursziel von 470 USD auf und ein zweites, bereits aktiviertes, aber noch nicht bestätigtes von 420 USD.

Damit ergibt sich im Moment noch kein dringender Grund, diese Aktie aus charttechnischen Gesichtspunkten ins Depot aufzunehmen.

Nächster Widerstand bei 580 USD

Der nächste Widerstand liegt bereits bei 580 USD und damit eng an den aktuellen Notierungen von 541 USD. Hier verläuft die aktuell gültige Baisse-Resistance-Line.

Wird diese angelaufen,  muss entschieden werden, ob eventuell sogar ein Short-Einstieg sinnvoll ist.

In der aktuellen Lage ergibt sich für mich folgendes Fazit:

Bei Google-Aktien sehe ich noch keinerlei Handlungsbedarf. Wer den Wert allerdings schon im Depot hat, sollte ein Unterschreiten der 500 USD –Marke als Stop vormerken.

Ihr Jörg Mahnert


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here