Point & Figure DAX: Hier kommt jetzt Klarheit rein!

0

Liebe Leserin, lieber Leser,

das ist schon erstaunlich, wie stark ein Index die Nerven der Anleger in Anspruch nehmen kann. Gerade “unser” DAX war noch nie als besonders “ruhig” verschrien, aber das, was er in den letzten Tagen abliefert, verdient wirklich das Prädikat “Top-Unterhaltungswert”!

Notierte er vor genau einer Woche noch bei unter 8400 Punkten, kämpft er nun zäh mit der 9000er-Marke.

Ein wenig Klarheit kann nicht schaden

Man könnte alle 5 Minuten seine Einschätzung des Marktes ändern, aber das ist nun wirklich nur anstrengend und wenig zielführend. Werfen wir stattdessen einen Blick auf die Gesamtlage in Form des Point&Figure-Charts in der Chartcraft-Einstellung mit aktuell 100 Punkten pro Kästchen.

Point & Figure DAX 23102014

(Chart vergrößert sich beim Anklicken)

Point & Figure DAX: In die Widerstandszone eingetaucht!

Verkaufssignal noch intakt

Zuerst einmal muss festgehalten werden, dass die Chartcraft-Einstellung weiterhin ein intaktes Point & Figure Verkaufssignal aufweist, der deutsche Leitindex im übergeordneten Trend also noch bearish zu werten ist.

In der Widerstandszone angekommen

Er ist bislang nur in die Widerstandszone zwischen 8900 und rund 9000 Punkten eingetreten. (Mit dem heutigen Erreichen von 9000 Punkten wurde ein neues X in der aktuellen X-Säule fällig, das ich aus Gründen der Aktualität einmal mit der Hand in Schwarz eingezeichnet habe.)

Kursziel bei 6.900 Punkten, aber nur aktiviert und noch nicht bestätigt

Das aktuelle Kursziel des immer noch gültigen Point & Figure Verkaufssignal beläuft sich auf aktivierte, aber noch nicht bestätigte 6900 Punkte.

8.800, da liegt die Bestätigungsmarke

Die Bestätigung würde durch Erreichen der 8800 erfolgen. (Berechnung des vertikalen Kursziels erfolgte mit Hilfe des 2er-Reversals und ebenso die Ermittlung der Bestätigungsmarke von 8800 Punkten.)

Fassen wir die aktuelle “Großwetterlage” im DAX zusammen:

Der deutsche Leitindex befindet sich weiterhin in einem intakten Point & Figure Verkaufssignal mit dem aktivierten, aber noch nicht bestätigten Kursziel von nun 6900 Punkten.

Die aktuell gültige Bullish-Support-Line verläuft als Unterstützung bei rund 8400 Punkten.

Was machen wir denn jetzt daraus?

Ich kann mir vorstellen, dass Sie sich genau diese Frage aktuell stellen.

Hier meine Einschätzung:

Da sich der DAX im übergeordneten Trend in einem Verkaufssignal befindet, halte ich von Long-Positionen, die auf längere Zeit ausgelegt sind…..nichts.

Wer erwartet, dass die Widerstandszone um 9000 hält, kann eine Short-Position mit dem ersten Ziel von 8400 eröffnen. Hier empfiehlt sich ein gestaffeltes Vorgehen. Die erste Position kann knapp unter 9000 eröffnet werden, ein Aufstocken sollte bei Erreichen der 8800 erfolgen.

Soweit meine Idee……

Und mein Rat:

Lassen Sie sich nicht allzu sehr vom DAX stressen, der arme Kerl kann halt nicht anders!

Ihr Jörg Mahnert


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here