DAX: Ist der Boden erreicht?

0

Liebe Leserin, lieber Leser,

in der vergangenen Woche ging es weiter bergab an den Börsen. Ist nun der Boden erreicht? Betrachten wir den DAX im Point & Figure (P&F) Chart: Nach dem letzten Kaufsignal (1) im Mai erfolgten keine neuen Hochs. Die jüngste Abwärtsbewegung seit Monatsbeginn erzeugte ein sehr starkes Verkaufssignal (2), das im P&F-Jargon auch „Triple-Bottom“ genannt wird.

Die ursprünglichen Kursziele 6.400 und 7.300 wurden in Okt 11 und in März 12 erreicht, das Folgeziel 7.700 ebenfalls. Das ambitionierte Ziel 11.800 aus 2012 gilt weiterhin, und zwar bis 7.480 (3), dann würde der Aufwärtstrend gebrochen werden. Ein neues Long-Signal entsteht ab 9.118 (4) mit dem Vorsignal „Low Pole“.

CH_BB_20141022

Bodenbildung bislang nicht absehbar

Die Ergebnisse der P&F-Analyse bedeuten schließlich, dass der Abwärtstrend voll intakt ist. Eine Bodenbildung oder gar eine Trendumkehr sind überhaupt noch nicht absehbar. Wir müssen mit noch tieferen Kursen rechnen, wenngleich kurzfristige positive Gegenbewegungen bis 8.800 oder sogar 8.900 Punkte im DAX zu erwarten sind. Bewahren Sie Geduld. Wir müssen die Entwicklung der nächsten Tage abwarten, bis sich neue Trends ergeben.

Ein Beitrag von Winfried Kronenberg


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here