Nordex-Aktie: Neue Aufträge als Kurstreiber?

2
Bildquelle: Pressefoto Nordex

Der Hamburger Windturbinenhersteller Nordex (WKN A0D655) kann wieder einmal mit einem größeren Auftrag punkten. Nachdem zuletzt eher Aufträge aus Deutschland für Schlagzeilen sorgten, folgt nun ein großer Auftrag aus Frankreich. Ob damit alte Kurshöhen erreicht werden können, ist nicht nur angesichts des Marktumfelds fraglich.

Dennoch sollte natürlich ein kurzer Blick auf den neuerlichen Auftrag geworfen werden. Konkret geht es dabei um die Lieferung und Errichtung des Windparks „Haut Plateau Picard“. Das Projekt besteht aus elf Turbinen der Baureihe N100/2500, die Nordex im Frühling 2015 errichten wird. Der Standort des Windparks liegt in Somme, einem Teil der Region Picardie in Nordfrankreich. Hier herrschen mittlere Windbedingungen, so dass der Park auf einen erwarteten Jahresenergieertrag von etwa 62 Gigawattstunden im Jahr kommen wird. Das Projekt, das ursprünglich mit etwas leistungsschwächeren Turbinen geplant war, ist auf eine maximale Anschlussleistung von 25,3 MW begrenzt. Der Netzanschluss und die Übergabe des Windparks sind spätesten im Oktober 2015 geplant. Dann wird auch der Premium-Servicevertrag wirksam, der ein wesentlicher Teil des Geschäftsabschlusses ist und eine Laufzeit von 15 Jahren hat.

Quelle: Guidants Aktien-Analysen
Quelle: Guidants Aktien-Analysen

Wie unser Leser Wolfgang B. jüngst anmerkte, hat Nordex seiner Ansicht nach eine Schulter-Kopf-Schulter-Formation ausgebildet, deren Nackenlinie bereits deutlich durchschlagen wurde. Das daraus ableitbare Ziel lautet seiner Ansicht nach auf Kurse unter 9 bzw. bis runter unter die 8 Euro Marke. Ob es soweit kommt, ist nicht zuletzt dem Börsenklima geschuldet, das zuletzt Nordex noch einmal unter Druck brachte. Allerdings scheint die Aktie derzeit bei 11 Euro einen Widerstand gefunden zu haben, an dem sie erfolgreich abgeprallt ist. Bei Nordex kommt hinzu, dass nach wie vor viele Anleger auf den Trend der grünen Aktien setzen wollen – Charttechnik hin oder her. Nordex zählt mit einer starken Performance in den letzten Jahren dazu. Von daher besteht die Chance, dass wir doch bald wieder neue Kurshochs erreichen. Wer gehebelt auf steigende Kurse der Nordex-Aktie setzen möchte, könnte das Produkt mit der WKN DZN9K8 ins Auge fassen.

Ab sofort können Sie den Börsenbloggern auch auf Guidants folgen. Unseren Experten-Desktop auf der personalisierbaren Investment- und Analyseplattform finden Sie unter http://go.guidants.com/de#c/die_boersenblogger

Melden Sie sich hier für unseren kostenlosen Wochen-Newsletter an. Immer samstags gehen wir in unserem bekannten und prämierten Blogstil auf unserer Meinung nach wichtige Themen der Woche ein und liefern Ihnen einen Markt-Roundup sowie Ausblick und Produkt-Informationen aus der D-A-CH-Region. Hier kostenlos anmelden – Ihre Mail-Adresse wird von uns nicht weitergegeben.

Bildquelle: Pressefoto Nordex


2 KOMMENTARE

  1. Ich gehe nicht mehr davon aus, dass Nordex dieses Jahr noch die 15,00 Euro Marke überschreitet. Wünschen würde ich mir das aber, da ich fast all-in in Nordex investiert bin…

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here