Apple braucht die Welt nicht auf den Kopf zu stellen

1
Bildquelle: Pressefoto Apple

Mit den neuesten iPads hat Apple (WKN 865985) erneut nicht die Welt auf den Kopf gestellt. Allerdings erscheinen das iPad Air 2 sowie das iPad 3 mini rechtzeitig zum Weihnachtsgeschäft und dürften dem Umsatzbringer Nummer eins, dem iPhone, wenigstens tatkräftig zur Seite stehen. Möglicherweise reicht es für die Apple-Aktie dann auch zu einem neuen Angriff auf das Anfang September verbuchte Allzeithoch.

Zwar präsentierte Apple-Chef Tim Cook am Donnerstagabend mit dem iPad Air 2 das dünnste und leistungsstärkste iPad, das es jemals gab. Gleichzeitig wird es jedoch wohl kaum in der Lage sein, dem zuletzt abgekühlten Tablet-Markt den Schwung zurück zu verleihen, der nach den Anfängen des iPads zu beobachten war. Allerdings ist das iPad auch nicht Apples wichtigstes Produkt. Diesen Status hat immer noch mit großem Abstand das iPhone inne. Daher konnte man sich auf Unternehmensseite umso mehr darüber freuen, dass die neue iPhone-Generation im vergangenen Monat zum Verkaufsstart neue Absatzrekorde verzeichnete.

Zudem ist Apple gerade dabei, sich auf vielen neuen Geschäftsfeldern zu etablieren, so dass schwächelnde Tablet-Verkäufe immer weniger wehtun sollten. Während im kommenden Jahr die Apple Watch erscheint, soll schon nächste Woche der Bezahldienst Apple Pay an den Start gehen. Dabei haben sich dem Dienst jetzt schon hunderte Finanzdienstleister angeschlossen. Zudem könnte aber auch das neue Top-iPad mit seiner umprogrammierbaren SIM-Karte für eine Revolution in der Telekom-Branche sorgen.

Quelle: Guidants Aktien-Analysen
Quelle: Guidants Aktien-Analysen

Kurzfristig werden jedoch wieder Quartalsergebnisse den Kurs der Apple-Aktie bestimmen. Anfang nächster Woche ist es schon wieder so weit. Auf Analystenseite geht man für das September-Quartal bei Apple im Schnitt von einem Umsatzplus im Vorjahresvergleich um 6,3 Prozent auf 39,84 Mrd. US-Dollar aus. Das EPS soll wiederum von 1,18 auf 1,31 US-Dollar ansteigen. Mal abwarten, ob Apple diese Erwartungen erfüllen kann. Wer gehebelt auf steigende Kurse der Apple-Aktie setzen möchte, könnte das Produkt mit der WKN DZS0XM ins Auge fassen.

Ab sofort können Sie den Börsenbloggern auch auf Guidants folgen. Unseren Experten-Desktop auf der personalisierbaren Investment- und Analyseplattform finden Sie unter http://go.guidants.com/de#c/die_boersenblogger

Melden Sie sich hier für unseren kostenlosen Wochen-Newsletter an. Immer samstags gehen wir in unserem bekannten und prämierten Blogstil auf unserer Meinung nach wichtige Themen der Woche ein und liefern Ihnen einen Markt-Roundup sowie Ausblick und Produkt-Informationen aus der D-A-CH-Region. Hier kostenlos anmelden – Ihre Mail-Adresse wird von uns nicht weitergegeben.

Bildquelle: Pressefoto Apple


1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here