Google-Aktie: Die Sache mit den Erwartungen

0
Bildquelle: Pressebild Google

Trotz eines Umsatzanstiegs um 20 Prozent und eines Nettogewinns in Höhe von 2,81 Mrd. US-Dollar enttäuschte Google (WKN A0B7FY) im dritten Quartal. Dies hat unter anderem mit dem etwas abgeschwächten Wachstum bei den bezahlten Klicks zu tun, aber auch ganz einfach mit überhöhten Erwartungen, so dass die Sorgen über das Google-Geschäft insgesamt übertrieben sein dürften.

Immerhin investiert Google wie verrückt in neue Technologien und Geschäftsfelder. Aus diesem Grund kommt es nicht gerade als Schock daher, dass die Gewinne zuletzt etwas zurückgingen. Allerdings scheinen Investoren derzeit ganz besonders auf der Suche nach Belegen zu sein, wonach Google der Vormarsch des mobilen Internets Schaden zufügen würde. Da auf Geräten wie Smartphones die Werbeanzeigen kleiner sind, ist es nicht verwunderlich, dass die durchschnittlichen Erlöse pro Anzeige seit geraumer Zeit zurückgehen. Der Suchmaschinenriese konnte dies jedoch mit steigenden Zahlen bei den geschalteten Anzeigen wettmachen. Doch im dritten Quartal lag der Zuwachs bei den bezahlten Klicks „nur“ bei 17 Prozent und damit unter den Markterwartungen sowie dem Wert von rund ein Viertel im Vorquartal, während die Durchschnittspreise um 2 Prozent zurückgingen.

Quelle: Guidants Aktien-Analysen
Quelle: Guidants Aktien-Analysen

Auch wenn Google nicht an die Markterwartungen kommen konnte fällt doch ein Umsatzwachstum von 20 Prozent auf 16,52 Mrd. US-Dollar für eine Unternehmen, das zuletzt sein zehnjähriges Börsenjubiläum feierte beeindruckend aus. Gleichzeitig haben neue Konkurrenten wie Facebook (WKN A1JWVX) oder Twitter (WKN A1W6XZ) trotz einiger Erfolge noch nicht unter Beweis gestellt, dass sie die beherrschende Stellung Google auf dem Internetwerbemarkt gefährden können. Für den Fall, dass dies gelingen sollte sorgt Google schon einmal vor. Denn dank der hohen Investitionen erschließt sich das Unternehmen verschieden Wachstumsfelder wie das „selbstfahrende Auto“. Wer auf steigende Kurse der Google-Aktie setzen möchte, könnte das Hebelprodukt mit der WKN HY4EA4 ins Auge fassen.

Ab sofort können Sie den Börsenbloggern auch auf Guidants folgen. Unseren Experten-Desktop auf der personalisierbaren Investment- und Analyseplattform finden Sie unter http://go.guidants.com/de#c/die_boersenblogger

Melden Sie sich hier für unseren kostenlosen Wochen-Newsletter an. Immer samstags gehen wir in unserem bekannten und prämierten Blogstil auf unserer Meinung nach wichtige Themen der Woche ein und liefern Ihnen einen Markt-Roundup sowie Ausblick und Produkt-Informationen aus der D-A-CH-Region. Hier kostenlos anmelden – Ihre Mail-Adresse wird von uns nicht weitergegeben.

Bildquelle: Pressebild Google


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here