Pepsi-Aktie: Neue Bestmarken und den Platzhirschen abgehängt

0
Bildquelle: Pressefoto © PepsiCo Inc.

Wenn es um die süße braune Brause namens Cola geht, sind sich die Konsumenten dieser Welt einig: Der globale Cola-Marktführer ist weiterhin unangefochten Coca-Cola (WKN 850663). Dennoch kann mit Pepsi die Nummer zwei den Abstand zum Coke-Konzern immer mehr verringern. In puncto Aktienperformance hat die Champions-Aktie von PepsiCo (WKN 851995) dem Coke-Papier dagegen schon längst den Rang ablaufen. Im laufenden Jahr hat unser Champion rund 14 Prozent zugelegt, und damit mehr als doppelt so viel, wie die des Wettbewerbers. Untermauert wird dieses durch das jüngste All-Time-High:

CH_851995_20141014

Mehr als nur ein Cola-Produzent

Abgesehen von der starken Kursperformance konnte PepsiCo zuletzt auch operativ punkten. Nach starken Zahlen im dritten Quartal erhöhte das Unternehmen nun die Prognosen. Dank erfolgreich durchgesetzter Preiserhöhungen steigerte der Konzern den Umsatz um 2 Prozent, den Gewinn jedoch um 5 Prozent. Von den 17,2 Mrd. US-Dollar Quartalsumsatz blieben unter dem Strich 2 Mrd. US-Dollar Gewinn übrig. Verantwortlich war dabei das gesamte Produktsortiment des Konzerns.

Entscheidend für den Unternehmenserfolg ist seit langem, dass PepsiCo längst nicht nur auf das koffeinhaltige Softgetränk und andere Brausen setzt. Bereits seit der eigentlichen Entstehung des Konzerns 1965 spielen die Produktion von Kartoffel- und Maischips eine ebenso wichtige Rolle wie Cola & Co:

Die Marken Lay’s und Fritos sind inzwischen auch in Deutschland vielen Snack-Fans ein Begriff. Zudem hat man mit der Marke Quaker einen Platz unter den führenden Herstellern von Frühstückscerealien inne. Außerdem ist PepsiCo mit Gatorade im boomenden Bereich der Sportlerdrinks aktiv und erfolgreich.

Depotstabilisierendes Basis-Investment

Mit einem Umsatz von zuletzt 66,4 Mrd. US-Dollar und einem Gewinn von 6,7 Mrd. US-Dollar im Geschäftsjahr 2013 zeigt PepsiCo, welche Margen in der Lebensmittelbranche möglich sind. Umsatz und Gewinn sollen derweil weiter steigen. Mit der Vorlage der Zahlen zum dritten Quartal erhöhte das Unternehmen seine Prognose für das Umsatzwachstum von 8 auf 9 Prozent. Damit nähert sich PepsiCo allmählich der Umsatzmarke von 70 Mrd. US-Dollar. Einige Analysten erwarten diesen Meilenstein bereits im nächsten Geschäftsjahr. Für einen Champions-Anleger ist dieses auch nebensächlich, schließlich ist die Pepsi-Aktie ein Papier, das wirklich seine Stärke über einen langfristigen Anlagezeitraum aufzeigt. Denn:

Die Aktie ist angesichts der niedrigen Verlust-Ratio von lediglich 1,15 eines der depotstabilisierenden Basis-Investments überhaupt, welches Anlegern in den vergangenen zehn Jahren im Schnitt Kursgewinne von knapp 6% p.a. bescherte (Gewinn-Konstanz: 80%). Dazu kommen seit Jahrzehnten steigende Gewinnausschüttungen, wobei sich zurzeit 3,2% Dividenden-Rendite errechnen. boerse.de-Aktienbrief-Leser konnten mit den bisher sieben Empfehlungen im Schnitt 55 Prozent Gewinn verbuchen.

Stand: 14.10.2014/ Ein Gastkommentar der Aktien-Ausblick-Redaktion
Der kostenlose Newsletter erklärt Ihnen fünf mal die Woche, wie Sie mit den erfolgreichsten und sichersten Aktien der Welt langfristig Ihr Vermögen ausbauen. Hier kostenlos eintragen!

Bildquelle: Pressefoto © PepsiCo Inc.


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here