Trading-Idee auf Brenntag: Gelingt der Ausbruch aus dem Abwärtstrend?

0
Bildquelle: Pressefoto Brenntag

Ähnlich wie viele andere Unternehmen hierzulande hatte auch der Chemikalienhändler Brenntag (WKN A1DAHH) mit negativen Wechselkurseffekten zu kämpfen. Allerdings sollten die jüngsten Kursverluste für eine günstige Einstiegsmöglichkeit gesorgt haben. Schließlich will man dank Übernahmen und einer erfreulicheren Wechselkursentwicklung wieder stärker wachsen. Dies ist einer der Gründe, warum HypoVereinsbank onemarkets nun eine Trading-Idee dazu veröffentlicht hat, die wir ebenfalls ganz interessant finden:

Kurzprofil:

Die Brenntag AG ist nach eigenen Angaben eines der weltweit führenden Unternehmen in der Chemiedistribution. Im zweiten Quartal 2014 erlöste der Konzern 2,5 Mrd. Euro – etwas weniger als im Vorjahr. Das operative Ergebnis und die operative Marge konnten allerdings weiter gesteigert werden.

Perspektive:

Die Anleger waren von den Zahlen zum zweiten Quartal dennoch enttäuscht. Zwar konnte sich das US-Geschäft behaupten. Das Wachstum in Asien/Pazifik fiel allerdings mager aus, und in Lateinamerika entwickelte sich das Geschäft äußerst problematisch. Das quittierten Anleger mit entsprechenden Kursabschlägen. Die Konzernführung hält allerdings an den Jahreszielen fest und die Analysten von Kepler Cheuvreux halten die Aktie weiter für haltenswert.

Ein Schwachpunkt in den jüngsten Daten, war der Wechselkurs. Der starke Euro drückte dabei erheblich auf die Margen. Der Euro/Dollar-Kurs ging zuletzt jedoch auf Talfahrt. Das könnte den Druck etwas lindern. Zudem ist der Konzern wieder zurück auf Akquisitionstour. Anfang September wurde dazu das Spezialchemikaliengeschäft der indischen Pioma Chemicals übernommen. Wenige Tage später folgte der Kauf der italienischen Chimab – ein Unternehmen, das Lebensmittelzusatzstoffe und Zwischenprodukte an Hersteller von Getränken, Eiscremes und Fleischerzeugnissen liefert. „Übernahmen könnten der Trigger für die Aktie sein“, heißt es in der jüngsten Studie. „Allerdings muss der Konzern erst noch beweisen, dass Akquisitionen auch dieses Mal Wachstum bei anhaltend hohen Margen beschert.“

Nach dem jüngsten Kursrückgang wird die Aktie nach Angaben von Thomson Reuters mit einem deutlichen Abschlag gegenüber der Konkurrenz bewertet. Gleichzeitig deutet sich ein weiterhin überdurchschnittliches Gewinnwachstum an. Das könnte die Aktie mittelfristig stützen. In den vergangenen Wochen zeigt der gesamte Chemiesektor jedoch Schwächen. Der deutsche Branchenverband revidierte das Wachstum für das Gesamtjahr daher auch nach unten. Das könnte die Aktie weiter unter Druck setzen.

Technische Analyse: Gelingt der Ausbruch aus dem Abwärtstrend?

20141001_HVB1

20141001_HVB2

Logarithmischer Chart. Brenntag AG.; Quelle: www.tradingsignal.com Historische Betrachtungen stellen keinen verlässlichen Indikator für zukünftige Entwicklungen dar.

  • Langfristig bildet die Aktie des Chemiedistributors Brenntag einen Aufwärtstrend unterer Chart). Seit nunmehr rund 1 ½ Jahren pendelt die Aktie allerdings in einer Range zwischen EUR 38 und EUR 46.
  • Aktuell befindet sich die Aktie am unteren Ende dieser Range und startet geraden den Versuch, aus dem kurzfristigen Abwärtstrend nach oben auszubrechen. Die 50-Tage-EMA-Durchschnittslinie oberer Chart, blau Linie) wurde noch nicht signifikant überwunden. Gelingt dies hat die Aktie Luft bis EUR 41,50 und im weiteren Verlauf bis EUR 47. Sollte allerdings die Unterstützung bei EUR 38 erneut unterschritten werden, könnte es kritisch werden. In diesem Fall droht ein deutlicher Kursrückgang bis EUR 30.

Mini Future Bull für eine Spekulation auf einen Anstieg der Aktie
(für den spekulativen Anleger)

HVB Mini Future Bull (HY4X1U)
Briefkurs des Mini Future BULL: EUR 1,96
Kurs des Basiswerts: EUR 38,90
Basispreis: EUR 32,436012
Knock Out Barriere: EUR 33,80
Hebel: 5,8219
Finaler Bewertungstag: Open End

Mini Future Bear für eine Spekulation auf einen Rückgang der Aktie
(für den spekulativen Anleger)

HVB Mini Future Bear (HY4JHL)
Briefkurs des Mini Future Bear: EUR 2,29
Kurs des Basiswerts: EUR 38,90
Basispreis: EUR 46,492022
Knock Out Barriere: EUR 45,20
Hebel: 5,2215
Finaler Bewertungstag: Open End

Quelle: HypoVereinsbank onemarkets Stand: 1.10.2014; 11:49 Uhr

Bildquelle: Pressefoto Brenntag


TEILEN

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here