Bayer-Aktie: The Sky is the Limit!

2
Bildquelle: Pressefoto Bayer AG

Die Spatzen hatten es schon von den Dächern gepfiffen, dass der Pharma- und Chemiekonzern Bayer (WKN BAY001) seine MaterialScience-Sparte eventuell verkaufen oder an die Börse bringen könnte. Nun, da der Vorstand offiziell einen Börsengang anstrebt und der Aufsichtsrat einstimmig zugestimmt hat, zeigen sich Anleger hierzulande geradezu begeistert. Am Donnerstag reichte es für die Bayer-Aktie gleich für ein Plus von etwa 5 Prozent, die DAX-Spitze und ein neues Allzeithoch.

Verglichen mit den beiden Geschäftsbereichen HealthCare und CropScience wirkte die MaterialScience-Sparte, in der zum Beispiel Polycarbonat oder Vorprodukte für Farben, Lacke, Kleb- und Dichtstoffe produziert werden, zuletzt wie ein Klotz am Bein. Außerdem gilt das Segment als konjunkturabhängig, so dass man sich auf teilweise heftige Schwankungen einstellen muss. So richtig überzeugen konnte Bayer zuletzt dagegen mit Medikamenten wie dem Schlaganfall- und Thrombosemittel Xeralto, dem Augenmittel Eylea oder den Krebsmedikamenten Stivarga und Xofigo. Diesen wird am Markt großes Potenzial bescheinigt. Ganz nebenbei kommt ja auch die vielversprechende und allgemeinhin als krisenfest geltende Sparte mit rezeptfreien Medikamenten vom US-Konzern Merck (WKN A0YD8Q) hinzu. Zudem kommen schon heute etwa 70 Prozent des Umsatzes von Bayer aus den Life-Science-Bereichen (HealthCare & CropScience), die zudem 88 Prozent des bereinigten EBITDA beitragen.

Auch bei den Analysten der Commerzbank wurde die Ankündigung, MaterialScience an die Börse zu bringen, begrüßt. Während das Rating weiterhin „Buy“ lautet, liegt das Kursziel bei 114 Euro. Die positive Einschätzung wird insbesondere mit der Verringerung oder sogar dem Wegfall des Konglomeratsabschlag begründet. Im Gegensatz dazu flippt man bei Equinet nicht gerade aus, obwohl die Sparte dort mit 10 Mrd. Euro bewertet wird. Daher bleibt die Bayer-Aktie auf „Hold“ und das Kursziel bei 96 Euro. Laut Analysteneinschätzung würde der Schritt kein signifikantes Aufwärtspotenzial bieten, da er auch wenig überraschend erfolgen würde.

Quelle: Guidants Aktien-Analysen
Quelle: Guidants Aktien-Analysen

Die heutigen Kursreaktionen zeigen jedoch, dass Anleger hierzulande an einen weiteren Schub für die Bayer-Aktie durch den geplanten Börsengang in 12 bis 18 Monaten und damit die Fortsetzung der jüngsten Rekordjagd glauben. Mit der Konzentration auf vielversprechende Medikamente und den Wachstumsmarkt mit Pflanzenschutzmittel sollte konzernweit das Thema Wachstum wieder stärker in den Fokus rücken, nachdem auch ein starker Euro eine bessere Performance auf der Umsatzseite verhindert hatte. Wer gehebelt auf steigende Kurse der Bayer-Aktie setzen möchte, könnte das Produkt mit der WKN HY40SF ins Auge fassen.

Ab sofort können Sie den Börsenbloggern auch auf Guidants folgen. Unseren Experten-Desktop auf der personalisierbaren Investment- und Analyseplattform finden Sie unter http://go.guidants.com/de#c/die_boersenblogger

Melden Sie sich hier für unseren kostenlosen Wochen-Newsletter an. Immer samstags gehen wir in unserem bekannten und prämierten Blogstil auf unserer Meinung nach wichtige Themen der Woche ein und liefern Ihnen einen Markt-Roundup sowie Ausblick und Produkt-Informationen aus der D-A-CH-Region. Hier kostenlos anmelden – Ihre Mail-Adresse wird von uns nicht weitergegeben.

Bildquelle: Pressefoto Bayer AG


2 KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here