Münchener Rück geht zum Angriff über

1
Bildquelle: Pressefoto © Munich Re Hauptgebäude in der Königinstraße 107

Eine geringe Zahl an Naturkatastrophen ist für den weltgrößten Rückversicherer Münchener Rück (WKN 843002) zunächst einmal eine tolle Sache. Doch das heißt auch, dass die Motivation, sich zu versichern, sinkt. Gleichzeitig drängen neue Wettbewerber auf den Markt und sorgen für Preiswettbewerb. Aus diesem Grund sieht sich der Branchenführer nach neuen Geschäftsfeldern um.

Vorstand Torsten Jeworrek gab beim jährlichen Branchentreffen in Monte Carlo die Parole aus, wonach innovative Versicherungslösungen für neue Risikokonstellationen der Schlüssel für langfristig profitables Wachstum seien. Konkret vermutet man diese neuen Versicherungslösungen im Bereich der Internetnutzung. Gleichzeitig versichert Münchener Rück einige unternehmerische Risiken, die früher als unversicherbar galten. Dazu zählt Jeworrek zum Beispiel finanzielle Belastungen eines Unternehmens nach einem Ereignis, das seine Reputation geschädigt hat.

Neue Versicherungsprodukte werden auch vonnöten sein, da sich die Rückversicherer auch bei der anstehenden Verhandlungsrunde über die Erneuerung der Rückversicherungsverträge zu Beginn des nächsten Jahres auf Preisdrückerei gefasst machen können. Wenn es jedoch jemanden gelingen sollte, sich auf diese Herausforderungen einzustellen, dann doch dem Marktführer. Immerhin hatte das Unternehmen im zweiten Quartal 2014 trotz einer zufallsbedingt überdurchschnittlichen Belastung durch Großschäden einen Gewinnanstieg um 42 Prozent auf 769 Mio. Euro verbuchen und die Jahresprognose bestätigen können.

Quelle: Guidants Aktien-Analysen
Quelle: Guidants Aktien-Analysen

Ob das jedoch ausreicht, um der in diesem Jahr etwas schwächelnden Aktie der Münchener Rück auf die Beine zu helfen, bleibt abzuwarten. Immerhin hat das Papier in den vergangenen Jahren deutlich zulegen können, während der Preisdruck in der Branche nicht gerade für eine anstehende Kursrallye spricht. Wer trotzdem  auf steigende Kurse der Münchener Rück-Aktie setzen möchte, könnte das Derivate-Produkt mit der WKN DZB8MW ins Auge fassen.

Ab sofort können Sie den Börsenbloggern auch auf Guidants folgen. Unseren Experten-Desktop auf der personalisierbaren Investment- und Analyseplattform finden Sie unter http://go.guidants.com/de#c/die_boersenblogger

Melden Sie sich hier für unseren kostenlosen Wochen-Newsletter an. Immer samstags gehen wir in unserem bekannten und prämierten Blogstil auf unserer Meinung nach wichtige Themen der Woche ein und liefern Ihnen einen Markt-Roundup sowie Ausblick und Produkt-Informationen aus der D-A-CH-Region. Hier kostenlos anmelden – Ihre Mail-Adresse wird von uns nicht weitergegeben.

Bildquelle: Pressefoto  © Munich Re


1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here