Yahoo: Droht ohne Alibaba die Versenkung?

1
Bildquelle: Pressefoto Yahoo

Seitdem der anstehende Rekord-Börsengang des chinesischen E-Commerce-Riesen Alibaba (WKN A117ME) die Anlegerwelt elektrisiert, läuft es auch für die Yahoo-Aktie (WKN 900103) so richtig rund. Dabei mag man sich gar nicht ausmalen, wie es dem einstigen Internet-Pionier inzwischen ergangen wäre, wenn das Unternehmen nicht die Beteiligung an Alibaba gehabt hätte.

Bildquelle: Pressefoto Alibaba - Source: www.alibabagroup.com
Bildquelle: Pressefoto Alibaba – Source: www.alibabagroup.com

Im Zuge des nun anstehenden Börsengangs soll diese von zuletzt 22,4 auf 16,3 Prozent gesenkt werden. Immerhin will Yahoo auch weiterhin vom Erfolg des Online-Händlers, der größer als eBay (WKN 916529) und Amazon (WKN 906866) zusammen ist, profitieren. Yahoo selbst hatte im zweiten Geschäftsquartal 2014 unter anderem mit wegbrechenden Werbeeinnahmen zu kämpfen. Schließlich heißt die Konkurrenz Google (WKN A0B7FY) oder Facebook (WKN A1JWVX). Sowohl Umsatz als auch der Gewinn waren gegenüber dem Vorjahr rückläufig. Einer der wenigen Lichtblicke: Alibaba.

Zwar hat Yahoo zuletzt sehr viel Geld in die Entwicklung und den Zukauf neue Wachstumstreiber wie der vielversprechenden Blogging-Plattform Tumblr gesteckt, allerdings bleibt man vorerst auf Alibaba angewiesen. Umso erfreulicher dürfte Konzernchefin Marissa Mayer vernommen haben, dass die Alibaba-Papiere laut Angaben des „Hong Kong Economic Journal“ bereits dreifach überzeichnet seien, obwohl die Werbetour im Vorfeld des IPO gerade begonnen hat.

So lange also Yahoo auf der Alibaba-Erfolgswelle mitschwimmt, können dies auch Investoren im Fall der Yahoo-Aktie. Allerdings müsste der Konzern langsam auch einmal zeigen, dass man für den harten Wettbewerb auf den Markt für Internetwerbung gerüstet ist. Wenn dies nicht gelingt, könnte der Internet-Pionier endgültig in der Versenkung verschwinden. Im Fall des Alibaba-Börsengang selbst sollten Investoren ebenfalls beachten, dass einige Risiken lauern. Angesichts der moderat angesetzten Preisspanne von 60 bis 66 US-Dollar für die zunächst angebotenen 320 Millionen Aktien und des bereits hohen Interesses sollte der Start positiv ausfallen.

Quelle: Guidants Aktien-Analysen
Quelle: Guidants Aktien-Analysen

Allerdings ist es offen, wie so ein Riesenkonzern, die notwendigen Wachstumsraten erzielen will, um die jüngste Euphorie zu bestätigen. Schließlich hat die Wachstumsdynamik der chinesischen Wirtschaft zuletzt nachgelassen, während es unsicher bleibt, ob der Umstieg, weg vom exportgetrieben Wachstum, hin zu mehr Konsum gelingen wird. Wer auf steigende Kurse der Yahoo-Aktie setzen möchte, könnte einen Blick auf das Hebelprodukt mit der WKN HY183P werfen.

Ab sofort können Sie den Börsenbloggern auch auf Guidants folgen. Unseren Experten-Desktop auf der personalisierbaren Investment- und Analyseplattform finden Sie unter http://go.guidants.com/de#c/die_boersenblogger

Melden Sie sich hier für unseren kostenlosen Wochen-Newsletter an. Immer samstags gehen wir in unserem bekannten und prämierten Blogstil auf unserer Meinung nach wichtige Themen der Woche ein und liefern Ihnen einen Markt-Roundup sowie Ausblick und Produkt-Informationen aus der D-A-CH-Region. Hier kostenlos anmelden – Ihre Mail-Adresse wird von uns nicht weitergegeben.

Bildquelle: Pressefoto Yahoo

Bildquelle: Pressefoto Alibaba – Source: www.alibabagroup.com


1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here