Börsengang von Rocket Internet: Nun also doch

2
Bildquelle: Pressefoto Rocket Internet

Das IPO-Jahr 2014 hat durchaus noch Potenzial eines der besseren der letzten Jahre zu werden. Zumindest wenn es gelingt, neben dem Shopping-Spezialisten Zalando (WKN ZAL111) nun auch die Start-up-Schmiede Rocket Internet (WKN A12UKK) auf das Frankfurter Parkett zu führen. Das Börsenumfeld stimmt derzeit jedenfalls. Außerdem ebnet der chinesische Internetriese Alibaba (WKN A117ME) mit seinem Börsengang in New York den Weg.

Im Berliner Hauptquartier von Rocket Internet wird an immer neuen Geschäftsideen gearbeitet.
Im Berliner Hauptquartier von Rocket Internet wird an immer neuen Geschäftsideen gearbeitet.

Die Fakten zum Börsengang selbst sind noch dünn. Mit Geschäftszahlen wird noch gegeizt. Dafür weiß Rocket Internet bereits jetzt, dass der Börsengang einen Bruttoerlös von ca. 750 Mio. Euro erzielen soll. Positiv zu bemerken ist hierbei, dass ein Angebot für neue Aktionäre nur aus neuen Aktien aus einer Kapitalerhöhung bestehen soll. Die gegenwärtigen Anteilseigner werden an Rocket beteiligt bleiben und im Rahmen des Angebots keine Aktien veräußern. Dazu zählen neben den Gründern, den Samwer-Brüdern, auch die schwedische Beteiligungsgesellschaft AB Kinnevik, HV Holtzbrinck Ventures und United Internet (WKN 508903). Letzerer TecDAX-Konzern kam erst jüngst durch einen Unternehmenstausch zu einer Beteiligung an Rocket Internet.

Die neuen Aktien sollen derselben Klasse angehören wie die Aktien der gegenwärtigen Rocket-Internet-Anteilseigner und mit denselben Rechten ausgestattet sein. Die Anteilseigner kündigen an Veräußerungssperren zu unterzeichnen, die den Verkauf oder die sonstige Veräußerung ihrer Aktien für mindestens 12 Monate unterbinden. Dabei ist zunächst die Aufnahme in den Entry Standard an der Frankfurter Wertpapierbörse geplant. Innerhalb von 18 bis 24 Monaten soll dann der Wechsel in den General oder Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse erfolgen. Und genau dieser Faktor stellt für mich ein Fragezeichen dar. Bei so einem großen Börsengang sollte man sich gleich an den vollregulierten Markt wagen und nicht erst den Umweg über den Freiverkehr. Der Hintergrund für diesen Schritt ist klar: Im Freiverkehr gelten deutlich niedrigere Offenlegungspflichten als im General oder gar Prime Standard. Rocket Internet bleiben so auch auf absehbare Zeit die Indizes TecDAX oder MDAX verwehrt, was ebenfalls nicht gerade für die Aktie spricht. Doch warten wir noch das Pricing ab. Das wird ebenfalls ganz spannend sein. Immer will das Unternehmen ja ordentlich Geld sehen, um weiteres Wachstum durch die Gründung neuer Unternehmen zu generieren und die Eigenkapitalbasis seiner bestehenden Unternehmen zu stärken.

Rocket Internet gibt derweil als Ziel an, die größte Internet-Plattform außerhalb der USA und Chinas zu werden. Das Unternehmen will dabei die steigende Nachfrage nach einer Vielzahl von Internetdienstleistungen für Verbraucher in der ganzen Welt bedienen. Rocket Internet nutzt seine einzigartige operative Plattform, um Online-Verbrauchertrends zu analysieren, bewährte Internetgeschäftsmodelle zu identifizieren und sie auf unterversorgte oder unerschlossene Märkte zu übertragen. Dort strebt Rocket Internet an, diese zu skalieren und zu marktführenden Internetunternehmen auszubauen. Konkret baut Rocket Internet Internetgeschäftsmodelle vorwiegend auf drei Kerngebieten auf: E-Commerce, Marktplätze und Finanztechnologie in hochattraktiven Märkten und mit Fokus auf Schwellenländern und schnellwachsenden Volkswirtschaften wie Lateinamerika, Südostasien, Indien und Afrika.

Bildquellen: Pressefoto Rocket Internet


2 KOMMENTARE

  1. Der Anfang vom Ende?

    Glaube ich noch nicht. Aber um so erfolgreicher der Börsengang ist, um so weiter wird die aktuelle Börsenhausse fortgeschritten sein.

  2. Diese „Boersengeilheit“ hat ja nun fast schon was vom „neuen Markt“ .
    Alle wollen wieder an die Börse, ich bin gespannt ob das ein Börsenindikator in der Zukunft wird.
    Aber gut dank EZB schwimmen wir alle im billigen Geld.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here