LPKF: Margenstarker Laserspezialist aus dem TecDAX

1
Bildquelle: Pressefoto LPKF

Diblo Nachgefragt

In unserer Interview-Reihe wollen wir Unternehmen aus der D-A-CH-Region die Möglichkeit geben, sich kurz und knapp zu präsentieren. Die Idee hinter „Die Börsenblogger nachgefragt“ ist es, wenig bekannte Unternehmen vorzustellen, um so auch das Interesse von Investoren zu wecken, die bisher nur auf deutsche Blue Chips fixiert waren. Neben dem anfänglichen Standardfragebogen wird künftig jedes Quartal bzw. Halbjahr der Gesprächsfaden erneut durch aktuelle Fragen aufgenommen. Wir hoffen dadurch, auch ein wenig einen kleinen Teil zur Verbesserung der Aktienkultur in Deutschland beitragen zu können.

Bettina Schäfer, Manager Investor Relations der LPKF Laser & Electronics AG.
Bettina Schäfer, Manager Investor Relations der LPKF Laser & Electronics AG.

Heute richtet sich der Blick auf den im TecDAX notierten Laserspezialisten LPKF (WKN 645000). Als Gesprächspartner stand uns Bettina Schäfer, Manager Investor Relations, der LPKF Laser & Electronics AG, Rede und Antwort.

Die Börsenblogger: Erklären Sie kurz, was ihr Unternehmen macht?

Bettina Schäfer: Die LPKF Laser & Electronics AG entwickelt und baut Maschinen zur Mikromaterialbearbeitung. Im Zentrum der Maschinen steht als Werkzeug ein Laserstrahl, der Oberflächen mit höchster Präzision bearbeitet. LPKF-Lasersysteme werden in der Elektronik- und Automobilindustrie, der Kunststofftechnik oder zur Herstellung von Solarzellen eingesetzt.

Die Börsenblogger: Nennen Sie die drei wichtigsten Elemente ihrer Equity-Story

Bettina Schäfer: 1. Knowhow: Wir wissen, wie man den Laserstrahl zu einem hochpräzisen und effizienten Werkzeug macht.
2. Innovationskraft: Wir haben mit neuen Technologien ganz neue Märkte geschaffen und werden das auch in Zukunft tun. Deshalb sind wir in fast allen unseren Märkten Weltmarktführer und erwirtschaften außergewöhnlich hohe EBIT-Margen.
3. Wachstumspotenzial: Wir verdrängen herkömmliche Produktionsmethoden in der Elektronikindustrie und ermöglichen damit die weitere Miniaturisierung. Dieser Umstellungsprozess hat gerade erst begonnen.

Die Börsenblogger: Welches sind die drei bedeutendsten Punkte für ihr Geschäft in den nächsten Jahren?

Bettina Schäfer: Der anhaltende Trend zur Miniaturisierung ebnet der Lasertechnologie den Weg in die industrielle Produktion von besonders kleinen oder sensiblen Bauteilen. Diese werden benötigt, da elektronische Geräte immer kleiner und leichter, gleichzeitig aber auch immer leistungsstärker werden. Die dafür notwendige Präzision kann allein durch den Laserstrahl als Werkzeug erreicht werden. Und während heute noch viele elektronische Geräte mit Hilfe von mechanischen oder chemischen Verfahren hergestellt werden, wird die Lasertechnik diese Methoden zunehmend ersetzen.

Konzernzentrale der LPKF Laser & Electronics AG in Garbsen bei Hannover.
Konzernzentrale der LPKF Laser & Electronics AG in Garbsen bei Hannover.

Die Börsenblogger: Welche sind die wichtigsten Entwicklungen in Ihrer Branche?

Bettina Schäfer: In den letzten Jahren wurden Lasersysteme immer günstiger und somit attraktiver einzusetzen. Kunden profitiert durch den Einsatz von Lasertechnik, da Ausschussraten und somit die Qualitätskosten sinken. Auch Designfreiheit ist ein wichtiges Stichwort. Die Lasertechnik erschließt völlig neue Designmöglichkeiten, was Voraussetzung für eine Miniaturisierung von Geräten ist.

Die Börsenblogger: Was bietet ihr Unternehmen besonderes für Kleinanleger?

Bettina Schäfer: LPKF behandelt Kleinanleger genauso wie Großaktionäre und institutionelle Investoren. Sie werden regelmäßig mit Unternehmensinformationen versorgt, auf Fragen und Anregungen wird schnellstmöglich reagiert. Für kleinere Gruppen bietet LPKF die Möglichkeit, das Unternehmen direkt vor Ort zu besichtigen. Außerdem unterstützen wir Aktionen und Veranstaltungen der Deutschen Schutzvereinigung für Wertpapierbesitz (DSW) und der Schutzgemeinschaft der Kapitalanleger (SdK).

Die Börsenblogger: Vielen Dank für das Interview.

Die Reihe wird in den nächsten Wochen unregelmäßig fortgesetzt.

Bildquellen: LPKF


1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here