News Ticker

United Internet: Neuer Rekord mit Ansage!

Jetzt ist es also offiziell. Nachdem Ralph Dommermuth, CEO bei United Internet (WKN 508903) bestätigt hatte, dass man mit dem Gedanken spielt, Versatel zu übernehmen, gehen nun auch die restlichen 74,9 Prozent der Anteile am Betreiber des zweitgrößten deutschen Glasfasernetzes an den TecDAX-Konzern.

Dabei lässt sich der Internetdienstleister die restliche Beteiligung, die der Finanzinvestor KKR gehalten hatte 586 Mio. Euro in bar kosten. Zudem werden die Schulden von Versatel in Höhe von 361 Mio. Euro abgelöst. Im August hatte Dommermuth gegenüber Reuters bestätigt, dass ein solcher Zukauf eine Möglichkeit sei, die man sich anschauen würde. Damit erhält United Internet, das vor allem für seine Angebote 1&1, GMX oder Web.de bekannt ist, bei Zugriff auf das mit rund 37.000 km Länge zweitgrößte deutsche Glasfasernetz. Es ist in 226 Städten verfügbar, darunter 19 der 25 größten deutschen Städte.

Die Übernahme sollte einen weiteren Schub für die im TecDAX gelistete Aktie bedeuten, nachdem das Papier zuletzt schon von erfreulichen Geschäftsergebnissen und dem Einstieg bei der Berliner Startup-Schmiede Rocket Internet profitieren konnte. Damit sollte auch das im Juni aufgestellte und nicht mehr weit entfernte Allzeithoch bei etwas über 36 Euro bald überwunden werden. Wer auf steigende Kurse der Aktie von United Internet setzen möchte, könnte einen Blick auf das Produkt mit der WKN HY4R2C einen Blick werfen.

Ab sofort können Sie den Börsenbloggern auch auf Guidants folgen. Unseren Experten-Desktop auf der personalisierbaren Investment- und Analyseplattform finden Sie unter http://go.guidants.com/de#c/die_boersenblogger

Melden Sie sich hier für unseren kostenlosen Wochen-Newsletter an. Immer samstags gehen wir in unserem bekannten und prämierten Blogstil auf unserer Meinung nach wichtige Themen der Woche ein und liefern Ihnen einen Markt-Roundup sowie Ausblick und Produkt-Informationen aus der D-A-CH-Region. Hier kostenlos anmelden – Ihre Mail-Adresse wird von uns nicht weitergegeben.

Bildquelle: Pressefoto United Internet AG


Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*