News Ticker

CTS Eventim: Ticketverkauf als Goldgrube

Geschäftsideen werden erst dann zu wahren Goldgruben, wenn sie in allen denkbaren Richtungen mit Leben gefüllt werden. Wie das funktioniert zeigt unser Champion CTS Eventim (WKN 547030). Europas Marktführer im Ticketing ist bereits in 23 Ländern aktiv und kann dennoch immer wieder durch Wachstum überraschen.

Ausbau der Marktführerschaft

In Deutschland ist CTS Eventim bereits seit langen unwidersprochen Marktführer, sowohl online als auch über Verkaufsstellen vor Ort. In anderen europäischen Staaten ist dem SDAX-Unternehmen dieser Coup ebenfalls schon gelungen.

In Italien zementierte CTS Eventim seine Marktposition vor wenigen Wochen durch eine weitere Übernahme, nachdem bereits im vergangenen November die Übernahme des Kinoticketing-Unternehmens CREA für Furore gesorgt hatte. Nun übernahm die italienische CTS-Tochter TicketOne den gesamten Geschäftsbereich Ticketing der G-Tech/Lottomatica-Gruppe, die wiederum unter der Marke LISTICKET unter anderem das Ticketing für 12 Vereine der ersten italienischen Fußballliga „Serie A“ abwickelt.

Insgesamt werden über LISTICKET jährlich mehr als 5 Millionen Tickets vertrieben. Zu den von TicketOne übernommenen Assets gehört auch der Zugang zu dem Vertriebsnetzwerk von Lottomatica mit mehr als 1.000 Verkaufsstellen in ganz Italien, womit sich die Anzahl der TicketOne-Verkaufsstellen in Italien mehr als verdoppelt.

Operativ unverändert stark

Das Beispiel Italien zeigt, wie sich CTS Eventim in seinen Zielregionen sukzessive durch die jeweiligen Märkte arbeitet. Dass dies erfolgreich ist, wird an den jüngst veröffentlichten Halbjahreszahlen deutlich. Während der Umsatz um 8,7 Prozent auf 339,5 Mio. Euro anstieg, verbesserte sich das Betriebsergebnis EBIT von 49,9 Mio. Euro auf 51,1 Mio. Euro. Die größte Verbesserung wies in den ersten sechs Monaten wieder das Segment Ticketing auf. Konkret:

Hier stieg der Umsatz um 12,2 Prozent auf 129,9 Mio. Euro, während das EBIT sogar um 20,6 Prozent auf 27,8 Mio. Euro zulegen konnte. Das Segment Live-Entertainment konnte daneben beim Umsatz deutlich wachsen, während das Ergebnis erwartungsgemäß aufgrund fehlender Großveranstaltungen – auch bedingt durch die Fußballweltmeisterschaft – rückläufig war. Um von solchen saisonalen Effekten noch unabhängiger zu werden drängt CTS Eventim auf das margenstarke Geschäft des Internet-Ticketings. Der Vorstand erwartet für das laufende Geschäftsjahr aufgrund dieser Strategie ein weiteres Wachstum bei Umsatz und Ergebnis.

CH_547030_20140829

An der Börse weiß CTS Eventim seit 2004 mit Kursgewinnen von imposanten 24% p.a. zu überzeugen (Gewinn-Konstanz 90%). Die Verlust-Ratio von 2,29 zeigt jedoch, dass dabei auch immer wieder zwischenzeitliche Rücksetzer einkalkuliert werden müssen. boerse.de-Aktienbrief-Leser hatten dieses im Hinterkopf, konnten aber mit den bisherigen neun Empfehlungen im Mittel 61 Prozent Gewinn verbuchen. Wann sich die nächste vielversprechende Einstiegsgelegenheit ergibt, erfahren Abonnenten wie immer zeitnah von der boerse.de-Aktienbrief-Redaktion.

Stand: 29.08.2014/ Ein Gastkommentar der Aktien-Ausblick-Redaktion
Der kostenlose Newsletter erklärt Ihnen fünf mal die Woche, wie Sie mit den erfolgreichsten und sichersten Aktien der Welt langfristig Ihr Vermögen ausbauen. Hier kostenlos eintragen!

Bildquelle: CTS Eventim


Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*