XING: „Unsere strategische Weiterentwicklung trägt sehr gute Früchte“

1
Bildquelle: XING AG

Diblo Nachgefragt

In unserer Interview-Reihe wollen wir Unternehmen aus der D-A-CH-Region die Möglichkeit geben, sich kurz und knapp zu präsentieren. Die Idee hinter „Die Börsenblogger nachgefragt“ ist es, wenig bekannte Unternehmen vorzustellen, um so auch das Interesse von Investoren zu wecken, die bisher nur auf deutsche Blue Chips fixiert waren. Neben dem anfänglichen Standardfragebogen wird künftig jedes Quartal bzw. Halbjahr der Gesprächsfaden erneut durch aktuelle Fragen aufgenommen. Wir hoffen dadurch, auch ein wenig einen kleinen Teil zur Verbesserung der Aktienkultur in Deutschland beitragen zu können.

Patrick Möller, Director Investor Relations der XING AG.
Patrick Möller, Director Investor Relations der XING AG.

Heute richtet sich der Blick auf das im TecDAX notierte Karrierenetzwerk XING (WKN XNG888). Als Gesprächspartner stand uns Patrick Möller, Director Investor Relations der XING AG, Rede und Antwort.

Die Börsenblogger: Erklären Sie kurz, was ihr Unternehmen macht?

Patrick Möller: Über 7 Millionen Mitglieder nutzen XING allein im deutschsprachigen Raum für Geschäft, Job und Karriere. Auf XING vernetzen sich Berufstätige aller Branchen, suchen und finden Jobs, Mitarbeiter, Aufträge, Kooperationspartner, fachlichen Rat oder Geschäftsideen.

Die Börsenblogger: Nennen Sie die drei wichtigsten Elemente ihrer Equity-Story

Patrick Möller: 1. XING ist DAS soziale Netzwerk für berufliche Kontakte in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Mit 7,4 Millionen Mitgliedern sind wir klarer Marktführer und haben zudem noch großes Wachstumspotenzial, denn in der D-A-CH-Region liegt die Penetration erst bei etwa acht Prozent.
2. XING wächst derzeit 17 Prozent beim Umsatz und ist mit einer EBITDA-Marge von etwa 30 Prozent zugleich hochprofitabel.
3. Im Geschäftsbereich E-Recruiting haben wir uns in einem großen Markt mit attraktiven B2B-Angeboten für Active Recruiting und Employer Branding ein zusätzliches Wachstumsfeld erschlossen.

Die Börsenblogger: Welche sind die wichtigsten Entwicklungen in Ihrer Branche?

Patrick Möller: Das Thema Arbeit und die hier stattfindenden Veränderungen. Da ist zum einen die Digitalisierung, die praktisch sämtliche Industrien erfasst. Das hat Auswirkungen auf Arbeitsprozesse und Arbeitsteilung – bietet dem Wissensarbeiter aber auch die Möglichkeit, seine Arbeit von überall aus zu erledigen. Zweiter Treiber ist die demografische Entwicklung und in deren Folge der Fachkräftemangel, den die Unternehmen im deutschsprachigen Raum immer stärker spüren. Diese Entwicklung führt zu neuen Möglichkeiten und Freiheiten unserer Klientel, der Wissensarbeiter und Fachkräfte, die für die Wirtschaft eine immer gefragtere Bevölkerungsgruppe darstellen. Dritter Veränderungstreiber ist der Wertewandel, der seinen Ausgangspunkt in der anspruchsvollen Haltung der sogenannten „Generation Y“ hat. Ein zentraler Aspekt ist hier der Anspruch, dass die Arbeit zum Leben zu passen hat, nicht umgekehrt.

Zentrale der XING AG in Hamburg
Zentrale der XING AG in Hamburg

Die Börsenblogger: Welches sind die drei bedeutendsten Punkte für ihr Geschäft in den nächsten Jahren?

Patrick Möller: Die Arbeitswelt ist unsere Welt. Wir haben zu einigen der Veränderungen beigetragen, die heute auf breiter Front zu sehen sind. Die Möglichkeiten der Wissensarbeiter zu wachsen und ihr Berufsleben nach ihrer Façon zu gestalten, sind wahrscheinlich so günstig wie nie zuvor. Wir unterstützen sie dabei und bieten ihnen Dienstleistungen und Anregungen für ihre Berufs- und Lebensgestaltung. Dass wir das ernst meinen, haben wir gerade in den vergangenen Monaten mit einer Vielzahl von Initiativen und Angeboten unter Beweis gestellt. Und dass wir uns damit am Puls der Zeit befinden, zeigt die Tatsache, dass unsere strategische Weiterentwicklung bereits nach vergleichsweise kurzer Zeit sehr gute Früchte trägt.

Die Börsenblogger: Was bietet ihr Unternehmen besonderes für Kleinanleger?

Patrick Möller: Wir kommunizieren mit Kleinanlegern nicht anders als mit großen institutionellen Investoren. Privatanleger können sich telefonisch, per E-Mail oder Twitter bei mir melden, ihre Fragen stellen oder Anliegen äußern. Darüber hinaus bieten wir unseren Aktionären ein dynamisches Umsatz- und Ergebniswachstum UND regelmäßige Dividenden.

Die Börsenblogger: Vielen Dank für das Interview.

Die Reihe wird in den nächsten Wochen unregelmäßig fortgesetzt.

Bildquellen: XING AG


1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here