EUR/USD – Ein kleiner Lichtblick

0
Bildquelle: dieboersenblogger.de

EUR/USD erreichte gestern im Hoch exakt das genannte Erholungsziel. Doch die Erholungsbewegung muss noch nicht vorbei sein.

Rückblick: EUR/USD hielt sich gestern sehr gut an die genannten Chartmarken. Der Ausbruch über 1,3261 USD leitete eine Erholung ein, in der Spitze arbeitete das Währungspaar exakt das Kursziel von 1,3288 USD ab, ehe eine Konsolidierung einsetzte. Heute Morgen bricht EUR/USD auf ein neues Zwischenhoch aus. Eine Fortsetzung der Erholung ist daher möglich.

Charttechnischer Ausblick: Sollte das Währungspaar auch den Widerstand bei 1,3300 USD hinter sich lassen können, werden weitere Ziele auf der Oberseite aktiviert. Diese liegen bei 1,3324 USD und vor allen Dingen in Form des EMA200 und einer Horizontalen bei 1,3331/1,3334 USD. Dass diese Kurszone sofort im ersten Anlauf überwunden werden kann, ist eher unwahrscheinlich. Auf der Unterseite bieten die Zwischentiefs bei 1,3271 und 1,3261 USD Unterstützung. Geht es unter 1,3261 USD, dürfte das Jahrestief bei 1,3241 USD erneut getestet werden. Übergeordnet ist der Abwärtstrend indes ungefährdet intakt.

Kursverlauf vom 13.08.2014 bis 22.08.2014 (log. Kerzendarstellung / 1 Kerze = 1 Stunde)

Quelle: Guidants Devisen-Analysen
Quelle: Guidants Devisen-Analysen

Kursverlauf vom 19.05.2014 bis 22.08.2014 (log. Kerzendarstellung / 1 Kerze = 1 Tag)

Quelle: Guidants Devisen-Analysen
Quelle: Guidants Devisen-Analysen

Ein Gastbeitrag von Bastian Galuschka, Charttechnischer Analyst bei GodmodeTrader.de.

Folgen Sie Bastian Galuschka auch auf Guidants und diskutieren Sie mit ihm und anderen Usern den weiteren Verlauf bei EUR/USD.

Bildquelle: dieboersenblogger.de


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here