QSC punktet mit Datensicherheit und Dividendenrendite

0
Bildquelle: Pressefoto QSC AG

Diblo Nachgefragt

In unserer Interview-Reihe wollen wir Unternehmen aus der D-A-CH-Region die Möglichkeit geben, sich kurz und knapp zu präsentieren. Die Idee hinter „Die Börsenblogger nachgefragt“ ist es, wenig bekannte Unternehmen vorzustellen, um so auch das Interesse von Investoren zu wecken, die bisher nur auf deutsche Blue Chips fixiert waren. Neben dem anfänglichen Standardfragebogen wird künftig jedes Quartal bzw. Halbjahr der Gesprächsfaden erneut durch aktuelle Fragen aufgenommen. Wir hoffen dadurch, auch ein wenig einen kleinen Teil zur Verbesserung der Aktienkultur in Deutschland beitragen zu können.

Arne Thull, Head of Investor Relations der QSC AG
Arne Thull, Head of Investor Relations der QSC AG
Heute richtet sich der Blick auf den im TecDAX notierten Telekommunikationsdienstleister QSC (WKN 513700). Als Gesprächspartner stand uns Arne Thull, Head of Investor Relations der QSC AG, Rede und Antwort.

Die Börsenblogger: Erklären Sie kurz, was ihr Unternehmen macht?

Arne Thull: Als Komplettanbieter umfassender ITK-Services bietet QSC Unternehmen Telekommunikationsdienste, IT-Outsourcing, IT-Consulting sowie Cloud-Services aus einer Hand. Unsere Rechenzentren in Deutschland und ein eigenes Breitbandnetz gewährleisten dabei höchste Datensicherheit.

Die Börsenblogger: Nennen Sie die drei wichtigsten Elemente ihrer Equity-Story

Arne Thull: QSC verfolgt eine klare Innovations- und Wachstumsstrategie mit dem Ziel, sich als führender Cloud-Dienstleister für den deutschen Mittelstand zu etablieren. Die Entwicklung eigener Software für das Industrie 4.0-Zeitalter sichert hierbei eine langfristig hohe Finanz- und Ertragskraft.
Schon heute generiert QSC einen nachhaltig positiven Free Cashflow und kann so ihre Eigentümer mit einer steigenden Dividende am Erfolg ihres Unternehmens beteiligen.
Ein breites ITK-Leistungsspektrum in einzigartiger Ende-zu-Ende-Qualität sichert den Erfolg von QSC bei derzeit rund 30.000 Unternehmenskunden.

Die Börsenblogger: Welches sind die drei bedeutendsten Punkte für ihr Geschäft in den nächsten Jahren?

Arne Thull: Dank eigener Entwicklungen und der Übernahme kleinerer Technologieanbieter wird QSC die Innovationsgeschwindigkeit weiter beschleunigen.
Mit neuen Produkten und Diensten erschließt sich QSC zukunftsträchtige Märkte beispielsweise rund um die Themen Machine-to-Machine-Kommunikation (M2M) und Home Automation.
Dank langfristiger Beziehungen mit rund 30.000 Unternehmen, einer hochqualifizierten Belegschaft und einer bundesweiten Infrastruktur ist QSC hervorragend positioniert, um Kunden beim Übergang in das Cloud- und Industrie-4.0-Zeitalter zu begleiten.

Die QSC-Zentrale in Köln
Die QSC-Zentrale in Köln
Die Börsenblogger: Welche sind die wichtigsten Entwicklungen in Ihrer Branche?

Arne Thull: Die Industrialisierung der IT und der damit verbundene Übergang von stationären zu Cloud-Lösungen verändert die IT aller Unternehmen von Grund auf und zwingt auch die ITK-Branche selbst zu einem weitreichenden Umdenken. Zugleich muss der gesamte Fertigungssektor die vierte industrielle Revolution bewältigen. Sie ist durch die Digitalisierung der Produktion geprägt und eröffnet der ITK-Branche einzigartige Chancen, sich als Partner beim Thema Industrie 4.0 zu positionieren.

Die Börsenblogger: Was bietet ihr Unternehmen besonderes für Kleinanleger?

Arne Thull: Das Wichtigste ist sicher die regelmäßige Ausschüttung einer Dividende, wobei die Dividendenhöhe für das abgelaufene Geschäftsjahr jeweils als Mindestgröße für die Folgejahre gilt und der Vorstand eine stetige Erhöhung anstrebt. Für 2013 lag die Dividende bei 10 Cent je Aktie, was beim momentanen Kursniveau einer Dividendenrendite von rund 4 Prozent entspricht.
Darüber hinaus setzt QSC auf eine umfassende und transparente Information sowie eine regelmäßige Kommunikation mit allen interessierten Anlegern. Wir nutzen dazu auch soziale Netzwerke wie Twitter und SlideShare und erweitern die Präsenz in digitalen Medien fortwährend.

Die Börsenblogger: Vielen Dank für das Interview.

Die Reihe wird in den nächsten Wochen unregelmäßig fortgesetzt.

Bildquellen: QSC


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here